Werden jetzt die Gelben Säcke knapp?

In vielen deutschen Kommunen fehlt es derzeit an Gelben Säcken. Grund sind Engpässe und Rohstoffmangel. Ist auch Mainz betroffen?

Werden jetzt die Gelben Säcke knapp?

Rohstoffmangel in den Produktionsländern, Probleme mit der Energieversorgung in den Herstellungsländern: Im vielen Kommunen in Deutschland gehen derzeit die Gelben Säcke aus, mit denen der Verpackungsmüll entsorgt wird. Es fehle vor allem an die für die Herstellung benötigten Polyethynel-Granulaten. Auch gebe es laut dem Bundesverband der Deutschen Entsorgungs-, Wasser- und Rohstoffwirtschaft (BDE) Störungen in den Lieferketten.

Wie ist die Lage in Mainz? Merkurist-Leser Marc fragt zum Beispiel: „Warum gibt es seit Monaten bei der Stadt Mainz keine gelben Säcke mehr?“ Das sei ärgerlich, da er in der Vergangenheit pro Person nur zwei Rollen mitnehmen durfte. Die seien inzwischen aufgebraucht. „Nun müssen wir uns mit selbst gekauften Müllbeuteln behelfen, die natürlich wesentlich kleiner sind.“ Eine andere Leserin hat die Erfahrung gemacht, dass im Umweltladen nur eine Rolle pro Person ausgegeben werde: „Sonst nur bei den Wertstoffhöfen/Entsorgungsbetrieben. In Ortsverwaltungen oder Stadthaus nicht vorrätig.“ Andere jedoch berichten, dass sie sowohl in der Stadtverwaltung als auch im Fort Malakoff sowie im Umweltladen problemlos Gelbe Säcke bekommen haben, ebenso wie am Wertstoffhof in der Rheinallee.

Wie ist die Versorgung an Gelben Säcken in Mainz?

Die Stadt Mainz gibt Entwarnung: „Aktuell sind alle Ausgabestellen in Mainz mit Gelben Säcken versorgt“, meldet Pressesprecherin Sarah Heil auf Anfrage. Sowohl die Ortsverwaltungen als auch das Stadthaus würden regelmäßig mehrmals pro Woche mit gelben Säcken beliefert. Ein Mangel entstehe lediglich bei übermäßiger Nachfrage.

Es könne immer mal wieder zu Engpässen kommen, so Heil. Dann könnten die Mainzer tatsächlich auch andere Säcke für die Entsorgung von Verpackungsabfällen nutzen. „Wichtig ist dabei, dass diese dünnwandig und durchsichtig sind, um gegebenenfalls Falschbefüllungen zu erkennen.“

Ausgabestellen für die Gelben Säcke sind der Eingangsbereich im Stadthaus, der Umweltladen in der Steingasse, die Ortsverwaltungen sowie die Wertstoff- und Recyclinghöfe.

Logo