Neue Kartbahn eröffnet in Hechtsheim

Neuer Betreiber für die Hechtsheimer Kartbahn: Ende September wird die Bahn im Gewerbegebiet nach einem Umbau wiedereröffnet. Was sich in der Halle getan hat, erklärt Betreiber Stefan Kaufmann.

Neue Kartbahn eröffnet in Hechtsheim

Ob Schumacher oder Vettel - fast alle Formel-1-Stars haben ihre Karriere auf der Kartbahn begonnen. Und wer weiß, vielleicht dreht der Formel 1-Weltmeister von morgen seine Runden ja bald in Mainz. Möglich ist das in der Wilhelm-Maybach-Straße 15, wo bis vor einiger Zeit noch „Kart Racing Mainz“ geöffnet hatte.

Nun gibt es einen Nachfolger. Am Mittwoch, 25. September, wird hier die neue Kartbahn „MotorDrom“ eröffnet. Neuer Betreiber ist die Agentur K2M1 GmbH. „Wir haben die Kartbahn grundsaniert und komplett neu aufgebaut. Es gibt eine neue Strecke und eine neue Kart-Flotte - für Kinder und Erwachsene“, berichtet Stefan Kaufmann, Geschäftsführender Gesellschafter. „Vor allem wollen wir Familien ansprechen, sodass hier zum Beispiel Kindergeburtstage stattfinden können - auf Wunsch mit anschließender Siegerehrung. Ich kenne das selbst, man weiß nie, wo man die Geburtstage feiern soll - da ist Kartfahren eine schöne Idee.“ Aber auch klassische Kartfahrer seien natürlich herzlich willkommen.

Tagungsraum und Bistro komplettieren Angebot

Derzeit laufen die Umbauarbeiten noch auf Hochtouren. „Wir haben am 25. September unser Soft-Opening und wir werden mit unserem ambitionierten Umbau eine Punktlandung machen“, sagt Kaufmann. „Wer die Kartbahn von früher noch kennt, wird sie jetzt nicht mehr wiedererkennen.“ Bis zu zehn Fahrer können dann zeitgleich auf der Strecke unterwegs sein. Für Kinder ist das Fahren ab acht Jahren und einer Körpergröße von 1,40 Meter erlaubt. Eine Einzelfahrt (zehn Minuten) kostet für Erwachsene elf Euro, für Kinder zehn Euro. Ein Dreier-Ticket 29 beziehungsweise 25 Euro.

Laut Kaufmann sollen aber nicht nur Kindergeburtstage hier stattfinden können. Es gebe auch einen Tagungsraum, der sich für Firmenveranstaltungen, Weihnachtsfeiern und Teamevents eigne. Ein Bistro komplettiert das Angebot im „MotorDrom“. Derzeit sucht Kaufmann für dieses und auch für den Ticketing-Verkauf (Streckenposten) noch Kräfte.

„Es hat mir schon immer in den Fingern gejuckt, eine Kartbahn zu betreiben. Nun hat sich die Möglichkeit ergeben. Es ist eine spannende Nische, die ich gerne besetzen wollte“, so Kaufmann. „Besonders reizvoll finde ich, etwas für Familien anzubieten. Aber auch der Teamaspekt ist mir wichtig. Kartfahren schweißt da auch zusammen.“

Das „MotorDrom“ , Wilhelm-Maybach-Straße 15, eröffnet am 25. September. Geöffnet ist es werktags außer dienstags von 16 bis 22 Uhr sowie am Wochenende von 11 bis 23 Uhr. Weitere Infos bekommt Ihr hier. (pk)

Logo