Neueröffnung am Brand

Vierte Filiale im Rhein-Main-Gebiet

Neueröffnung am Brand

Vor sechs Jahren haben Anna von Hellberg und Laura Castien ihren ersten „Motel a Miio“-Laden in München eröffnet, mittlerweile gibt es mehr als 20 Läden in Europa. In allen wird Keramik aus Portugal verkauft. „Motel a Miio möchte einzigartige Keramik für jeden zugänglich machen, der die schönen Dinge im Leben liebt“, sagt von Hellberg gegenüber Merkurist. Die Ware werde fair und umweltfreundlich in Portugal produziert, die Designs seien handverlesen und -bemalt.

Im Rhein-Main-Gebiet gab es bisher zwei Läden in Frankfurt und einen in Wiesbaden. Nun eröffnet im früheren „Tamaris Store“ am Brand der erste Laden in Mainz. Ganz neu ist „Motel a Miio“ hier aber nicht: Im Februar und Juni 2022 gab es bereits zwei Pop-Up Sales im Lulu. „Das Feedback war sehr positiv und der Wunsch bei den Mainzern nach einer festen Filiale immer größer“, so von Hellberg. Auch in Frankfurt und Wiesbaden seien immer wieder Kunden aus Mainz.

In Mainz gebe es mit jungen Familien und den vielen Studenten ein großes Zielpublikum. Prinzipiell sei aber jeder willkommen, der „ein Stück Urlaubsgefühl in den eigenen vier Wänden haben möchte“, so von Hellberg. Am Brand gebe es eine „gute Mischung aus Laufkundschaft und Locals“, außerdem befinde sich unter der Filiale eine Tiefgarage, was praktisch für größere Einkäufe sei.

Weitere Neueröffnungen im Rhein-Main-Gebiet seien nun vorerst nicht mehr geplant. Entlang des Rheins gebe es aber noch viele interessante Standorte. Der Store in Mainz eröffnet am 20. Januar.

Logo