Mehrere Polizeieinsätze in Mainzer Club in der Nacht zu Samstag

Polizei wurde zu zwei Einsätzen gleichzeitig gerufen

Mehrere Polizeieinsätze in Mainzer Club in der Nacht zu Samstag

Viel Blaulicht haben die Besucher des Mainzer Imperial-Clubs in der Nacht zu Samstag gesehen. Die Polizei musste zu mehreren Einsätzen ausrücken. Zudem wurde kontrolliert, ob sich alle an die Corona-Regeln halten.

Wie ein Polizeisprecher auf Merkurist-Anfrage mitteilt, wurden zunächst gegen 1 Uhr gemeinsam mit dem Ordnungsamt die Corona-Regeln kontrolliert. Das mache man regelmäßig in verschiedenen Clubs und Kneipen, auch ohne Anlass. Was dabei herausgekommen ist, konnte der Sprecher nicht sagen. Der Club ist derzeit nur im Barbetrieb geöffnet.

Gegen halb 4 Uhr sei die Polizei dann zu zwei Einsätzen gleichzeitig gerufen worden. In einem Fall waren zwei Kleingruppen in Streit geraten. In einem davon unabhängigen Fall ist ein Gast des Clubs wegen eines medizinischen Problems zusammengebrochen und musste vom Rettungsdienst behandelt werden.

Beides seien keine ungewöhnlichen Einsätze gewesen, so der Polizeisprecher. In den Augen der Gäste habe es aber vermutlich nach einem Großeinsatz ausgesehen, da die beiden Vorfälle fast zeitgleich passierten.

Logo