Autofahrer flieht vor Polizei und baut Unfall – Fahrzeug brennt völlig aus

19-jähriger Mainzer erleidet Verletzungen

Autofahrer flieht vor Polizei und baut Unfall – Fahrzeug brennt völlig aus

Weil er mit seinem Auto vor einer Polizeistreife geflüchtet ist, hat ein Autofahrer (19) in Mainz am frühen Sonntagmorgen einen schweren Verkehrsunfall gebaut. Laut Angaben der Polizei Mainz brannte das Fahrzeug des Mannes vollkommen aus.

Der 19-Jährige war in den frühen Morgenstunden einer Polizeistreife aufgefallen, als er mit überhöhter Geschwindigkeit auf der Rheinallee in Richtung Mombach unterwegs war. Als die Beamten den Mann kontrollieren wollten, beschleunigte er so stark, dass er schließlich im Mombacher Kreisel die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor und letztlich hinter einer Leitplanke auf dem Fahrzeugdach zum Liegen kam.

Der Fahrer flüchtete zunächst zu Fuß von der Unfallstelle, konnte aber wenig später gestellt werden. Laut Polizeiangaben war der 19-jährige Mainzer erheblich alkoholisiert, sodass eine Blutprobe veranlasst wurde. Der Mann wurde bei dem Unfall leicht verletzt. Das Fahrzeug wurde bei dem Unfall so stark beschädigt, dass es komplett ausbrannte und von der Feuerwehr gelöscht werden musste. Der Mombacher Kreisel war für die Dauer der Unfallaufnahmen und Bergung des Fahrzeuges komplett gesperrt. Die Polizei ermittelt nun wegen gleich mehrerer Verkehrsvergehen.

Logo