Aus für „Pimkie“ am Brand

Räumungsverkauf läuft

Aus für „Pimkie“ am Brand

Die Modehauskette „Pimkie“ wird ihr Geschäft am Mainzer Brand schließen. Das bestätigt das Unternehmen auf Anfrage von Merkurist.

Aktuell hängen in den Schaufenstern des Modegeschäfts schwarz-gelbe Plakate aus, die auf einen „totalen Räumungsverkauf“ hinweisen. Und weiter steht dort: „Wir schließen diesen Store.“ Wann die Filiale konkret schließen wird, darüber macht das Unternehmen aber keine Angaben.

Wie die Seite „fashionnetwork“ bereits 2017 berichtete, wolle das französische Mode-Unternehmen seine Präsenz in Deutschland schmälern. So solle die Marke in den deutschsprachigen Ländern schon seit mehreren Jahren in Schwierigkeiten stecken.

Bereits seit 2015 arbeite „Pimkie“ „an einer Neuausrichtung seiner Zielgruppe“, die früher vor allem 15-25-Jährige umfasst habe, so „fashionnetwork“. Nun beabsichtige das Unternehmen, sich verstärkt an Frauen im Alter von 18 bis 34 Jahren zu richten. (df)

Logo