Raubüberfall auf Mainzer Paar: Senioren erleiden Schock und Verletzungen

Täter auf der Flucht

Raubüberfall auf Mainzer Paar: Senioren erleiden Schock und Verletzungen

Eine Schreckensnacht erlebten eine 71-jährige Weisenauerin und ihr 81-jähriger Lebensgefährte am frühen Sonntagmorgen, als sie Opfer eines Raubüberfalls wurden. Das meldet die Mainzer Polizei.

Drei bislang unbekannte Täter verschafften sich gegen 1:15 Uhr über den Balkon Zutritt zum Schlafzimmer des Paares. Dann weckten sie die beiden aus dem Schlaf, bedrohten sie und forderten sie auf, Geld und Schmuck auszuhändigen. Um ihren Forderungen Nachdruck zu verleihen, wurden die Täter im Weiteren auch handgreiflich gegenüber den Geschädigten. Die Täter erbeuteten letztlich Bargeld und Schmuck in derzeit noch nicht genauer bezifferbarer Höhe und konnten danach in unbekannte Richtung flüchten. Beide Senioren erlitten Verletzungen und einen Schock.

Einer der Täter soll etwa 1,83 Meter groß gewesen sein, die anderen beiden etwas kleiner. Alle drei waren dunkel gekleidet und hatten Masken (Motorradmasken/Sturmhauben) auf. Eine davon war rot. Trotz groß angelegter Fahndungsmaßnahmen konnten die Täter nicht mehr gefunden werden.

Die Mainzer Kriminalpolizei hat noch in der Nacht die Ermittlungen aufgenommen und erste Spuren am Tatort gesichert. Die Kriminalpolizei bittet um Hinweise aus der Bevölkerung. Wer in der Nacht zum Sonntag im Bereich Mainz-Weisenau / Heiligkreuzweg auffällige Beobachtungen gemacht oder Geräusche wahrgenommen hat wird gebeten, sich mit der Kriminalpolizei Mainz unter der Rufnummer 06131/ 65-3633 in Verbindung zu setzen.

Logo