Pizzabote in Hinterhalt gelockt

20-jähriger Angreifer hatte Kokain konsumiert

Pizzabote in Hinterhalt gelockt

Ein 41-jähriger Pizzabote ist am Dienstagabend in Ginsheim-Gustavsburg in einen Hinterhalt gelockt und mit einer Schreckschusswaffe bedroht worden. Das meldet die Polizei Südhessen.

Ein 20 Jahre alter Mann bestellte gegen 21:45 Uhr die Pizza zu einer Adresse in der Heidelberger Straße. Vor der Anschrift wartete der Mann anschließend auf den 41 Jahre alten Pizzaboten. Als der Bote kam, bedrohte der Mann ihn mit einer Schreckschusswaffe und forderte ihn auf, seinen Geldbeutel herauszugeben.

Der 41-Jährige verweigerte die Herausgabe. Daraufhin flüchtete der 20 Jahre alte Angreifer zu Fuß. Der Bote verfolgte den Mann, stellte ihn in Tatortnähe und hielt ihn fest, bis die Polizei eintraf. Die Schreckschusswaffe wurde in der Nähe des Tatorts gefunden und von den Beamten sichergestellt. Der 20-Jährige wurde vorläufig festgenommen. Laut Drogentest hatte er Kokain konsumiert.

Er wurde nach polizeilichen Maßnahmen wieder auf freien Fuß gesetzt und wird sich nun in einem Ermittlungsverfahren wegen versuchten Raubes verantworten müssen.

Logo