Mann (63) auf Mainzer Friedhof ausgeraubt

Täter auf der Flucht

Mann (63) auf Mainzer Friedhof ausgeraubt

Ein 63-jähriger Mann ist am Dienstagabend (31. August) auf dem Mainzer Hauptfriedhof ausgeraubt worden. Das meldet die Polizei.

Der Mann aus Wiesbaden besuchte gegen 18:30 Uhr das Grab einer Bekannten und spazierte im Anschluss über den Friedhof. Ein Jogger kam auf ihn zu und zog unvermittelt einen schwarzen, schusswaffenähnlichen Gegenstand. Er forderte die Herausgabe von Geld und Wertgegenständen.

Nachdem der 63-Jährige ihm Bargeld gegeben hatte, floh der Täter in Richtung Untere Zahlbacher Straße. Eine sofort eingeleitete Fahndung blieb erfolglos. Der Täter wird wie folgt beschrieben: Mitte 20 Jahre alt, etwa 1,80 m groß, schlanke Statur, rotblonder Dreitagebart, osteuropäischer Akzent mit gebrochenem Deutsch, dunkelblaue Basecap der NewYork Yankees, blaugrauer Hoodie, dunkelblaue Adidas-Hose mit weißen Streifen, schwarze und verschmutzte Sneaker.

Wer Hinweise zu dem Fall geben kann, wird gebeten, sich mit der Kriminalpolizei unter der Rufnummer 06131/65-3633 in Verbindung zu setzen.

Logo