Frau spielt Polizistin in S-Bahn

Strafanzeige wegen Amtsanmaßung und Nötigung

Frau spielt Polizistin in S-Bahn

Eine 35-jährige Frau hat am Sonntag in einer S-Bahn sehr hartnäckig Polizistin gespielt. Im Mainzer Hauptbahnhof flog ihr falsches Spiel schließlich auf, wie die Bundespolizei meldet.

Bekleidet mit einer Strickmütze mit der Aufschrift „Polizei“ sprach sie einen Reisenden an, der seine Füße auf dem gegenüberliegenden Sitz abgelegt hatte. Dies schien der Frau ein Dorn im Auge, daher forderte sie den Mann auf, seine Füße herunterzunehmen.

Dieser ahnte wohl schon, dass etwas faul ist und widersetzte sich der Aufforderung. Aber auch die Pseudo-Polizistin gab nicht auf und begann, den Mann mit ihrem Mobiltelefon zu filmen. Sie drohte, den Vorfall mit Hilfe des Videos zur Anzeige zu bringen.

Im Hauptbahnhof Mainz konnten dann die echten Bundespolizisten den Fall aufklären, nachdem der Mann sie um Unterstützung gebeten hatte. Die Frau erwartet jetzt eine Strafanzeige wegen Amtsanmaßung und Nötigung. Die Polizeistrickmütze ist sie auch los.

Logo