Versuchter Totschlag: Tatverdächtiger in Mainz verhaftet

Untersuchungshaftbefehl erlassen

Versuchter Totschlag: Tatverdächtiger in Mainz verhaftet

Nachdem ein 21-Jähriger Mitte August in Frankfurt mit einer abgebrochenen Flasche attackiert und am Hals verletzt worden ist, konnte die Polizei den Tatverdächtigen nun in Mainz festnehmen.

Die Polizei Frankfurt konnte den 27-Jährigen als Tatverdächtigen ermitteln. Das Amtsgericht Frankfurt erließ gegen ihn am 29. August einen Untersuchungshaftbefehl wegen versuchten Totschlags. Der 27-Jährige konnte dann am 31. August an seinem Arbeitsplatz in Mainz festgenommen werden. Er wurde inzwischen in das Zentrale Polizeigewahrsam in Frankfurt eingeliefert. Die Ermittlungen werden laut Polizei fortgesetzt.

Der 21-Jährige war am 14. August gegen 8:30 Uhr im Eingangsbereich eines Clubs in der Frankfurter Moselstraße unterwegs, als er vom Tatverdächtigen mit einer abgebrochenen Bierflasche attackiert wurde. Der Angreifer flüchtete nach der Tat, der 21-Jährige wurde mit Verletzungen am Hals in ein Krankenhaus gebracht, wo er zur stationären Behandlung blieb.

Logo