Stadt Mainz greift durch: Mallorca-Party darf nicht stattfinden

„Gefahren für die öffentliche Sicherheit“ drohen

Stadt Mainz greift durch: Mallorca-Party darf nicht stattfinden

Die Stadt Mainz hat der geplanten „Mega Mallorca-Party“ auf dem Hechtsheimer Messegelände eine Absage erteilt. Eigentlich hätte das Event am 6. Juli stattfinden sollen.

Als Grund nannte die Stadt Mainz in einer Pressemitteilung vom Donnerstag „die mangelnde Mitwirkungspflicht des Veranstalters“. Konkret würden noch immer erforderliche Unterlagen wie Aufbaupläne oder Sicherheits- und Verkehrskonzepte nicht vorliegen. Dadurch verletzt der Veranstalter seine Mitwirkungspflicht. Eine weitergehende Prüfung der gestellten Anträge war demnach nicht möglich.

Das Mainzer Ordnungsamt hat sogar eine Untersagungsverfügung erlassen. Im Notfall kann das Amt also unter Androhung von Zwangsmitteln die Durchführung der Veranstaltung sowie den Ticketverkauf verhindern. Es sei mit „Gefahren für die öffentliche Sicherheit“ zu rechnen, da erforderliche Pläne für Sicherheitsmaßnahmen und entsprechende Genehmigungen nicht vorlägen.

Das Ordnungsamt empfiehlt allen Personen, die bereits Tickets für die Veranstaltung gekauft haben, sich mit dem Veranstalter in Verbindung zu setzen. Die Veranstaltung werde „definitiv nicht stattfinden“. (df)

Logo