Mainz 05: Warum dieses Foto für Lacher im Netz sorgt

Stell dir vor, du wirst Fußballprofi - und am selben Tag noch zum Social-Media-Hit. So ist es dem neuen Mainz-05-Profi Merveille Papela am Donnerstag ergangen.

Mainz 05: Warum dieses Foto für Lacher im Netz sorgt

Den 26. September dürfte Mainz-Mittelfeldspieler Merveille Papela so schnell nicht vergessen. Denn am heutigen Donnerstag stattete der FSV Mainz 05 den gebürtigen Mainzer mit einem Profivertrag bis 2023 aus. Doch nicht nur deshalb dürfte Papela heute beim Blick aufs Handy die ein oder andere Nachricht von Freunden und Kumpels erhalten haben - im Internet sorgt er ungewollt für Lacher.

Was war passiert? Am Vormittag verschickte Mainz 05 eine Pressemitteilung samt Foto zu Papelas Profi-Ernennung. Doch das Outfit Papelas sorgte bei Fans und den Machern der Fußball-Satirewebsite „FUMS“ für Irritation. Besser gesagt: die Kombination aus weißem Hemd und roter Weste, die Papela auf dem Bild trägt.

„FUMS“ reagierte kreativ und postete auf den eigenen Social-Media-Kanälen ein Foto von Papela mit der Überschrift: „Ob Merveille Papela mit dem Profivertrag bei Mainz 05 auch weiterhin genug Zeit für die Kastelruther Spatzen haben wird, bleibt offen.“

Auch die Mainzer Fans scheinen von Papelas Outfit angetan. So postete ein Facebook-Nutzer beispielsweise auf der Seite der 05er: „Er hat auf jeden Fall einen Sinn für nice Westen...“ Unter dem „FUMS“-Post schrieb ein anderer Facebook-Nutzer: „Dresscode beim Karnevalsverein eingehalten.“

„Hervorragenden Eindruck hinterlassen“

Das 05-Eigengewächs Papela hatte im Sommer bereits die Vorbereitung bei den Mainzer Profis absolviert. Von der U15 bis zur U18 hat der gebürtige Mainzer zudem alle Jugendnationalmannschaften des DFB durchlaufen. Sportdirektor Rouven Schröder sagt über ihn: „Merveille Papela hat in der Sommervorbereitung, bei den Trainingseinheiten sowie bei den Testspielen mit den Profis einen hervorragenden Eindruck hinterlassen, genau wie in der U19, wo er im Alltag seine aktuellen Aufgaben mit maximalem Engagement angeht.“ Schröder weiter: „Merveille hat sich diese Entwicklung hart erarbeitet. Ich freue mich sehr für ihn und bin gespannt auf seine weiteren Schritte bei Mainz 05.“ (df)

Logo