Mainzerin wird Deutsche Polesport-Meisterin

Sandra Jung qualifiziert sich für die Weltmeisterschaft

Mainzerin wird Deutsche Polesport-Meisterin

Sandra Jung (36) ist zum wiederholten Mal die Deutsche Meisterin im Polesport. Ihre akrobatische Choregraphie an der Stange erzielte insgesamt 58,6 Punkte. Damit belegt die Mainzerin derzeit den 2. Platz in der Weltrangliste.

Jung, die in Mainz-Mombach das Polesport-Studio „Sport mit Sti(e)l“ betreibt, nahm in der höchsten Leistungsklasse der Frauen (Altersklasse zwischen 18 und 39 Jahren) an der Deutschen Polesport-Meisterschaft teil. Nach einer Vorrunde im April fand vergangenes Wochenende in Dortmund das Finale mit den 100 besten Athleten statt.

Mit einer Rock'n'Roll-Choreographie zu Musik aus dem Musical „Grease“ holte sie sich die Goldmedaille. Damit qualifizierte sie sich für die Weltmeisterschaft, die im Juli in Spanien stattfindet. „Ich war nach meinem Sieg gestern so glücklich, ich habe erstmal nur geheult“, sagt Jung gegenüber Merkurist. Bereits 2015 war sie in der höchsten Leistungsstufe Deutsche Meisterin, 2016 Dritte und 2017 Vizemeisterin.

Außerdem holte Mainz noch zwei weitere Goldmedaillen: Jungs Sportstudio war bei den Meisterschaften mit drei weiteren Athletinnen vertreten. Von ihnen holte Nina Ramroth-Stich Gold bei den Frauen in der Gruppe Amateur Senior und Susanne Gahr in Amateur Master 40+. Die vierte Teilnehmerin, Marlene Weber, belegte den 6. Platz im Amateur-Wettbewerb der Frauen.

Logo