Streit zwischen Nachbarn eskaliert

Polizisten müssen sich mit Pfefferspray wehren

Streit zwischen Nachbarn eskaliert

Zwei Bewohner eines Mainzer Mehrfamilienhauses sind am Freitagmorgen so sehr aneinandergeraten, dass die Polizei einschreiten musste.

Gegen 2:50 Uhr stritten sich die beiden Männer zunächst im Treppenhaus, unbeteiligte Bewohner riefen die Polizei. Zunächst konnten die Polizeibeamten den Streit schlichten und für Ruhe zwischen den Männern sorgen.

Während des Gesprächs mit der Polizei rastete einer der beiden, ein 30-Jähriger Bewohner, plötzlich aus und versuchte den anderen Bewohner zu attackieren. Als die Polizisten den 30-Jährigen davon abhalten wollten, trat und schlug er auch sie. Die Polizisten wehrten den Angriff letztlich mit Pfefferspray ab. Zudem spuckte die Freundin des 30-Jährigen die Beamten noch während des Einsatzes an. Gegen den Angreifer und seine Freundin wurden Strafanzeigen gestellt. (pk)

Logo