So sehen die neuen Motivwagen aus

Am Dienstagmorgen wurden in der Halle des MCV die Motivwagen für den Rosenmontagszug 2020 präsentiert. Was Euch in diesem Jahr erwartet, erfahrt Ihr hier.

So sehen die neuen Motivwagen aus

Ebling, Klöckner und AKK: Diese und viele andere Politiker haben es in diesem Jahr wieder auf die Motivwagen des Mainzer Carneval Vereins (MCV) geschafft. In einer Pressekonferenz am Dienstagmorgen stellten Wagenbauer Dieter Wenger und Zeichner Michael Apitz die Motivwagen für den kommenden Rosenmontag vor.

Aktuelle politische Themen

Seit September ist der Kreativkreis des MCV mit den Planungen beschäftigt: Erst bringt Zeichner Michael Apitz die Karikaturen auf Papier, dann setzt Wagenbauer Dieter Wenger die Ideen um. Seit mehr als 55 Jahren ist er schon für die Wagen verantwortlich. „Auch in diesem Jahr sind wir wieder sehr kurzfristig auf aktuelle politische Veränderungen eingegangen. Nachdem zum Beispiel Kramp-Karrenbauer ihre Kandidatur abgesagt hat, haben wir den Wagen noch ein wenig verändert“, erklärt Nikolaus Jackob, stellvertretender Projektleiter der Motivwagen.

So ist auch der „Brexit“, der Ausstieg Großbritanniens aus der Europäischen Union, Thema auf den Wagen. Doch nicht nur das: Auch der neue, alte OB, die Kanzlerin und die Mainzer Baustellen werden in dieser Fastnacht auf die Schippe genommen. Einige dieser Wagen wollen wir Euch nun näher vorstellen.

„Not amused“ - eine Reaktion auf das Brexit-Drama

Die Queen wendet sich ab von einem Boris Johnson, der als Clown verkleidet vor ihr hockt und die Hosen runterlässt. Queen Elisabeth ist „not amused“ über den Ausgang der Brexitverhandlungen und über die Show, die Boris Johnson bei den Abstimmungen im Unterhaus abgezogen hat.

Mit diesem Wagen wollen die Fastnachter auf die aktuelle Stimmung und den tiefen Riss, der durch Großbritannien geht, aufmerksam machen. So muss die Queen, die eigentlich ein Fan der europäischen Union war, zusehen, wie dieses Bündnis aufgelöst wird.

Julia Klöckner und der Nestlé-Repräsentant

Auf einem weiteren Wagen wird Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner auf die Schippe genommen. Nur mit einem BH bekleidet liegt sie im Bett mit einem Vertreter des „Nestle“-Konzerns. Den Namen der Firma „Nestle“ haben die Wagenbauer hier wortlich genommen: Das Bett steht auf einem Vogelnest, rund um das Bett fliegen Vögel. Zudem steht eine Fernsehkamera vor dem Bett. Diese soll symbolisieren, wie gerne sich die Ministerin im Fernsehen zeigt und dafür auch manchmal mit einem Unternehmen „ins Bett geht“, dem der Verbraucherschutz egal ist.

Ebling und die Schorle

Auch der Mainzer OB-Wahlkampf vom vergangenen Oktober ist ein bestimmendes Thema beim Rosenmontagszug. So ist der alte und neue Oberbürgermeister Michael Ebling mit einem Schorleglas in der Hand zu sehen. Getreu dem Motto: „Auf ‘ne Schorle“, prostet er auf dem Wagen den Mainzern zu. In der anderen Hand hält er ein Gewehr, mit dem er seinen Stichwahl-Gegner Nino Haase erlegt hat. Der hängt nun als Trophäe über ihm an der Wand. Auf dem Boden steht Grünen-Kandidatin Tabea Rößner als verwelkte Blume in einer Vase.

Baustellen-Stadt Mainz

Eine Baustelle nach der anderen - in Mainz keine Seltenheit. Auch dieses Thema haben die Fastnachter auf ihrem Wagen „Bin isch bald draa?“ aufgegriffen. Die Große Langgasse bekommt ein Make-Over, der Münsterplatz und die Große Bleiche stehen schon in der Warteschlange zum „Schönheitssalon“.

AKK - aber nicht in Mainz

Auch den angekündigten Rücktritt Annegret Kramp-Karrenbauers (AKK) vom CDU-Vorsitz thematisieren die Wagenbauer. Mit zerknirschtem Gesichtsausdruck steht die Politikerin auf dem Wagen. In typischer Merkel-Pose und mit viel zu großer Jacke schaut sie fast traurig aus. Die Politikerin trat in ein Fettnäpfchen nach dem anderen, bis sie nun vor einigen Tagen das Handtuch warf.

Zudem sind auch Trump, Putin, China und die Maut Thema auf den diesjährigen Motivwagen. Insgesamt werden 11 Wagen durch die Mainzer Innenstadt fahren.

Bilder zu den weiteren Motivwagen findet Ihr unter dem Artikel. Wer schon vor Rosenmontag einen Blick auf die Motivwagen werfen möchte, der sollte am Sonntag die „Parade der närrischen Garden“ anschauen. (mm)

Logo