Bekannter Youtuber testet die Weltmeister-Pizza in Ingelheim

Youtuber Maximilian Kolb wollte wissen, ob die Pizza des Ingelheimer Pizza-Weltmeisters Francesco Ialazzo so gut wie ihr Ruf ist. Also hat er sich auf den Weg von Köln nach Ingelheim gemacht. Wie fällt sein Fazit aus?

Bekannter Youtuber testet die Weltmeister-Pizza in Ingelheim

Mehr als eine Million Abonnenten folgen Maximilian Kolb auf der Videoplattform Youtube. Unter dem Namen „MAX“ veröffentlicht er dort regelmäßig Videos zum Thema Essen und Gastronomie. Mal versucht er sich in seinen Videos als persönlicher Koch für Gastrokritiker und Internet-Bekanntheiten, mal testet und bewertet er Restaurants von bekannten Köchen wie Steffen Henssler oder Gordon Ramsay. Nun hat Kolb den gebürtigen Mainzer Francesco Ialazzo in dessen Ingelheimer „Pizzeria Capri“ besucht – Ialazzo gewann in Neapel kürzlich die 18. Weltmeisterschaft der Pizzabäcker (wir berichteten). Kolbs Ziel: Die Pizza des Weltmeisters bewerten.

Gleich zu Beginn seines Videos gibt sich der Kölner Youtuber nach seiner Ankunft in Ingelheim noch zurückhaltend: „Angekommen! Man glaubt nicht wirklich, dass es hier die beste Pizza der Welt gibt.“ Immerhin ein bisschen italienisch sehe es wegen des Altstadt-Flairs im Umfeld von Ialazzos Pizzeria aber schon aus, gesteht der Youtuber. Auch im Restaurant angekommen ist Kolb noch immer skeptisch: „Es könnte der Italiener sein, den jeder nebenan hat.“ Doch die Wände, die mit Auszeichnungen behangen sind, könnten für gute Pizza-Qualität sprechen. Auch die Preise für die Weltmeister-Pizza lassen Kolb skeptisch zurück. 7,50 Euro für die Pizza Margherita bringen den Youtuber und seinen Kameramann zunächst zum Staunen. Wie gut kann eine Pizza für diesen günstigen Preis sein?

Pizza sorgt für Rührung

Doch was sagt der Youtuber denn nun zur Weltmeister-Pizza? Aussehen würde sie gut, Rand und Boden lassen Kolbs Gastro-Herz schon mal höher schlagen. Doch wichtiger als das: der Geschmack! Und der haut den Youtuber offenbar um: „Ich bin ein bisschen gerührt gerade“, beschreibt er seinen ersten Bissen emotional. „Es ist einfach perfekt, es könnte nicht besser sein.“ Seine Begeisterung über dessen Pizza gibt Kolb dann noch an den Pizza-Weltmeister persönlich weiter. Es sei „einfach unglaublich gut“ gewesen, so Kolb im Gespräch mit Francesco Ialazzo. Der ist immer noch begeistert von seinem Erfolg: „Die Leute kommen jetzt auch von Weitem. Am Samstag kamen zum Beispiel Gäste extra aus Stuttgart.“

Die Lieblingspizza Ialazzos ist übrigens der Klassiker – die Pizza Margherita. „Büffelmozzarella, Pomodore-San-Marzano, Olivenöl, ein bisschen Parmesankäse und Basilikum“, fertig.

Das ganze Video aus Francesco Ialazzos Pizzaria Capri könnt ihr euch hier ansehen:

Logo