Bus krachte in Restaurant: „Unser Lebenswerk ist zerstört“

In nur wenigen Minuten hat ein Bus das Lebenswerk von Milenka Bartulovic in Trümmer gelegt. Er war am Wochenende in die Terrasse ihres Restaurants in der Schwalbacher Straße in Wiesbaden gefahren - und hat dabei große Schäden hinterlassen.

Bus krachte in Restaurant: „Unser Lebenswerk ist zerstört“

Samstag, kurz nach 23 Uhr. Milenka Bartulovic steht in ihrer Wohnung in der Schwalbacher Straße in Wiesbaden. Erst vor 20 Minuten hat sie ihr deutsch-kroatisches Restaurant „Mauritius“, das sich direkt unter ihrer Wohnung befindet, für den Abend geschlossen. Auf einmal hört sie einen Schlag, das Haus beginnt zu wackeln: „Ich war unheimlich geschockt und bekam schreckliche Angst, ich dachte, es war ein Erdbeben“, erzählt sie. „Ich ging nach draußen, um zu sehen was passiert war und musste voller Entsetzen feststellen, dass ein Bus in die Terrasse unseres Restaurant ‘Mauritius’ gefahren war. Ich konnte meinen eigenen Augen kaum trauen und war extrem geschockt.“

Der Bus, der in ihre Terrasse gefahren war, war ohne Fahrer unterwegs. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei bemerkte der Fahrer des Busses gegen 23 Uhr einen technischen Defekt an der Eingangstür und stieg an einer Haltestelle weiter oben in der Straße aus, um den Bus zu reparieren. Auf einmal rollte das fahrerlose Fahrzeug mitsamt einiger Fahrgäste los. Der Bus stieß zuerst gegen ein abgestelltes Auto, in dem vier Personen saßen, prallte dann gegen die Mittelleitplanke, überquerte alle drei Fahrspuren der Straße und kam erst in der Terrasse von Milenka Bartulovics Restaurant zum Stehen.

Dort hinterließ er ein Trümmerfeld. Die Terrasse des Restaurants ist jetzt verwüstet. Stühle und Sonnenschirme liegen kaputt auf dem Boden. Der Boden selbst wurde durch den Zusammenstoß so stark zerstört, dass der Eingangsbereich des Restaurants nicht mehr begehbar ist. Mit Absperrbändern und Baustellenschildern ist die Terrasse nun vom Gehweg der Schwalbacher Straße abgetrennt. Die Polizei schätzt den entstandenen Sachschaden auf rund 120.000 Euro.

„Das Restaurant Mauritius ist das Lebenswerk meiner Familie und es tat mir im Herzen weh, es so zerstört zu sehen.“ - Milenka Bartulovic, Inhaberin

Für Inhaberin Milenka Bartulovic geht es aber um mehr als nur um Geld: „Das Restaurant Mauritius ist das Lebenswerk meiner Familie und es tat mir im Herzen weh, es so zerstört zu sehen“, erzählt sie. Dass keiner ihrer Gäste verletzt wurde, sei ein Trost für sie: „So schockiert und entsetzt ich auch war, war ich unendlich froh, dass ich das Restaurant 20 Minuten vorher geschlossen hatte und kein Mensch auf der Terrasse war.“ Auch sonst wurde glücklicherweise niemand schwer verletzt. Die vier Personen im Auto zogen sich leichte Verletzungen zu, eine Augenzeugin erlitt einen Schock.

„Wir sind traurig, dass wir unsere Gäste dadurch zur Zeit nicht empfangen können.“ - Milenka Bartulovic

Das Restaurant Mauritius hat seit dem Unfall geschlossen. Ein Schild vor dem Restaurant weist darauf ebenso hin, wie ein Posting auf der Facebook-Seite des Restaurants. „Wir sind traurig, dass wir unsere Gäste dadurch zur Zeit nicht empfangen können“, sagt Bartulovic. Wie lange das Restaurant Mauritius geschlossen bleiben muss, könne sie noch nicht abschätzen. Sie hofft aber darauf, es bald wiedereröffnen zu können.

Eröffnungstermin noch unbekannt

Über den Eröffnungstermin will sie ihre Gäste ebenfalls auf ihrer Facebookseite informieren, sagt sie. „Unseren Gästen würden wir jetzt gerne sagen, dass es uns leid tut, dass wir keine Gäste empfangen können, bis der sichere Zugang wieder möglich ist und dass wir uns bereits jetzt sehr darauf freuen, sie nach der Wiedereröffnung bei uns begrüßen zu dürfen.“ (nl/ab)

Logo