Grüne: Bahnbrücken in Rheinland-Pfalz abrissreif

Offenbar auch Unterführung am Mainzer Hauptbahnhof betroffen

Grüne: Bahnbrücken in Rheinland-Pfalz abrissreif

Nach Informationen der Bundestagsfraktion der Partei Bündnis 90/Die Grünen sollen deutschlandweit rund 1100 Eisenbahnbrücken von insgesamt 25.700 so stark beschädigt sein, dass nur noch ein Abriss und Neuaufbau vertretbar sei. Dies ergibt sich aus 16 „Kleinen Anfragen“ der Partei an die Bundesregierung.

Demnach ist auch Rheinland-Pfalz stark betroffen. Hier sollen noch immer ein Drittel aller Bahnbrücken in einem maroden Zustand sein, so die Grünen. Laut der Mainzer Grünen-Bundestagsabgeordneten Tabea Rößner zählt auch die Eisenbahnbrücke am Mainzer Hauptbahnhof dazu. „Sie ist erst in den vergangenen zwei Jahren in die Kategorie 4 - laut Bundesverkehrsministerium 'gravierende Schäden am Bauwerksteil' - gerutscht. Mit den aktuellen Informationen werde ich ab jetzt wohl jedes Mal ein mulmiges Gefühl haben, wenn ich unter der Unterführung durchgehe oder mit dem Zug darüber fahre.“ Wenn die Bahn pünktlicher fahren und zu einem zuverlässigen Verkehrsmittel für die Fahrgäste werden solle, so Rößner, müsse man an die marode Infrastruktur ran.

Auf Nachfrage räumt die Deutsche Bahn den maroden Zustand vieler Eisenbahnbrücken ein. Konkrete Angaben über den aktuellen Zustand der Unterführung am Mainzer Hauptbahnhof konnte die Bahn am Donnerstagnachmittag nicht machen.

Merkurist