Mainz zählt zu den beliebtesten Kongress-Standorten Deutschlands

Marktstudie stuft Mainz auf Platz acht ein

Mainz zählt zu den beliebtesten Kongress-Standorten Deutschlands

Laut einer Marktstudie des Kongress- und Hotel-Technologiedienstleisters „Cvent“ aus dem Jahr 2018 zählt Mainz zu den Top 10 Kongress- und Tagungsorten Deutschlands. Die Studie stuft die Stadt Mainz, nach Großstädten wie Berlin, Frankfurt und München, als acht-attraktivsten Standort ein.

Durch seit Jahren stattfindende, international angesehene Kongresse und Tagungen habe die Stadt treue Stammkunden gewonnen. Hotellerie, Catering, Tagungs- und Eventlocations stellen laut „mainzplus Citymarketing“ ein gutes Angebot auf, um große Veranstaltungen möglich zu machen. Außerdem trügen die Sanierungs- und Erweiterungsmaßnahmen in der Rheingoldhalle zur Attraktivität des Standortes bei.

„Das Studienergebnis zeigt auch, dass wir proaktiv in das Tagungs- und Kongresswesen – und somit auch in die Locations und Infrastruktur vor Ort – investieren müssen, um die positiven wirtschaftlichen Effekte und die entsprechende Wertschöpfung in der Stadt Mainz langfristig zu sichern und auszubauen“, sagt „mainzplus Citymarketing“-Geschäftsführer August Moderer. (pk)

Logo