Mainzer zu betrunken für Atemalkoholtest

63-Jähriger fiel mehrfach von seinem Fahrrad

Mainzer zu betrunken für Atemalkoholtest

Ein stark betrunkener Mann wurde am Mittwochabend am Markt gefunden, wie er erfolglos versuchte, auf sein Fahrrad zu steigen. Die Polizisten wollten mit ihm einen Atemalkoholtest machen, doch selbst dazu war er nicht mehr in der Lage.

Einem 33-Jährigen war der Mann aufgefallen, der sich Mittwochabend am Markt aufhielt. Er versuchte immer wieder, auf sein Fahrrad zu steigen und loszufahren. Er schaffte es aber nicht und fiel dabei hin. Der 33-Jährige kümmerte sich um den Mann und rief die Mainzer Polizei.

Die Beamten des Altstadtreviers stellten fest, dass der Mann so stark betrunken war, dass er weder laufen konnte noch Fahrrad fahren durfte. Sie wollten mit dem 63-Jährigen einen Atemalkoholtest machen, doch der Mann war auch dazu nicht mehr in der Lage. Er wurde vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht.

Den Einsatz störte ein völlig unbeteiligter 39-jähriger Hechtsheimer. Er ging mehrfach auf die Beamten zu. Ihm wurde ein Platzverweis erteilt.

Logo