Fahrrad-Demo von Mainz-Kastel nach Frankfurt

Klimainitiative fordert bessere Radwege

Fahrrad-Demo von Mainz-Kastel nach Frankfurt

Zu einer Fahrrad-Demo von Mainz-Kastel nach Frankfurt ruft die Klimainitiative „MainzZero“ auf. Die Demo startet am kommenden Sonntag (2. Mai) um 11:40 Uhr am Bahnhof Kastel.

Mit der Tour soll auf Mobilitätswende und Klimaschutz aufmerksam gemacht werden. Sie ist Teil einer Rad-Demo-Sternfahrt, die nach 40 Kilometern am Frankfurter Mainkai endet. Weitere Rad-Demos starten in Darmstadt, Friedberg und Hanau. „Wir wollen zeigen, dass für eine wirkliche Mobilitätswende jetzt eine stärkere und vor allem zielführende Förderung von klimagerechter Mobilität notwendig ist“, sagt Matze Borsdorf von „MainzZero“. Deshalb werbe man für ein „überörtliches Radwegenetz mit komfortablen, zusammenhängenden und sicheren Radwegen“.

Appell an Stadt und Land

Der Klima-Aktionsplan, den die Stadt Mainz derzeit ausarbeitet, solle konkrete Planungen für den Aufbau eines Radwegenetzes enthalten sowie einen jährlichen, öffentlichen Bericht über die erreichten Ziele. Auch bei den Koalitionsverhandlungen in Rheinland-Pfalz müssten die „Weichen für einen klimagerechten Pfad im Sinne des Pariser Klimaschutzabkommens jetzt gestellt werden“, so „MainzZero“.

Der CO2-Ausstoß im Verkehrssektor sei in Mainz in den vergangenen 30 Jahren nicht reduziert worden, wie externe Fachleuten ermittelt hätten. Ohne Pandemie hätte vor allem der Verkehrssektor seine Klimaziele deutlich verfehlt. „Damit die Mobilitätswende auch langfristig gelingt, muss jetzt die Grundlage für den Umstieg vom eigenen Auto hin zu ÖPNV sowie Fuß- und Radverkehr geschaffen werden. Dafür ist es unerlässlich, dass Klimaschutz in der Landesverfassung sowie Radverkehr als kommunale Pflichtaufgabe verankert werden“, so Marcel Weloe von „MainzZero“.

Informationen zur Streckenführung und zum Hygiene-Konzept der Rad-Demo gibt es hier.

Logo