Mainzer Ruderer gewinnt Olympia-Silber

Medaillenerfolg bei Spielen in Tokio

Mainzer Ruderer gewinnt Olympia-Silber

Jason Osborne (27) vom Mainzer Ruder-Verein hat bei den Olympischen Spielen in Tokio die Silbermedaille im Rudern gewonnen. Gemeinsam mit Jonathan Rommelmann (26, Krefeld) ruderte er im Leichtgewichts-Doppelzweier auf dem zweiten Rang ins Ziel. Gold auf dem Sea Forest Waterway von Tokio ging an Fintan McCarthy und Paul O'Donovan aus Irland, Bronze an das italienische Boot.

Oberbürgermeister Michael Ebling (SPD) gratulierte Osborne am Vormittag in einer Mitteilung: „Die Landeshauptstadt Mainz gratuliert Jason Osborne von Herzen, wir sind unglaublich stolz auf unseren Mainzer Ruderer. Er hat gemeinsam mit seinem Teamkollegen im Finale eine großartige Leistung gezeigt.“ Osborne sei ein Aushängeschild des Mainzer Sports, so Ebling weiter.

Auch Sportdezernent Günter Beck (Grüne) brachte seine Begeisterung über Osbornes Olympia-Erfolg zum Ausdruck. „Jason Osborne und seinem Zweierpartner Jonathan Rommelmann gebührt meine höchste Anerkennung und mein größter Respekt. Die Sportstadt Mainz glänzt nun mit Olympia-Silber. Sensationell!“

Hier könnt ihr euch die Medaillenentscheidung nochmal ansehen:

Logo