Graffiti-Aktion: „Rheinkanzel“ verschönert

Event mit DJ, Essen und Getränken

Graffiti-Aktion: „Rheinkanzel“ verschönert

Mit einem Graffiti-Projekt ist die Wand unterhalb des Hyatt-Biergartens „Rheinkanzel“ am Samstag verschönert worden. Regionale und internationale Graffiti-Künstler gestalteten die Wand neu - „stylisch aber auch mit Bezug zur Stadt“, so Ulf Glasenhardt vom Kulturzentrum Mainz (KUZ) in einer Pressemitteilung.

Organisiert wurde die Aktion von Buntic Media, dem Hyatt Regency Mainz und dem KUZ, finanziell unterstützt von Patrizia GrundInvest. Schirmherr war Oberbürgermeister Michael Ebling.

Unter anderem wurden Motive zur Mainzer Fastnacht, den Römern und Gutenberg gesprüht. Die Künstler fertigten zunächst vier Leinwände an, die zunächst als Vorlage für die Wandbemalung dienten. Später werden die Leinwände für einen Monat in der Lobby des Hyatt-Hotels ausgestellt und versteigert. Der Erlös geht jeweils zur Hälfte an die Patrizia Kinderhaus-Stiftung und die Stiftung Mainzer Herz.

Die Künstler der Aktion sind Teil der Buntic Media, einem Kollektiv freischaffender Graffiti-Künstler aus Wiesbaden, die unter anderem das internationale Meeting of Styles am Kasteler Brückenkopf organisieren.

So sah es vorher aus:

Logo