Straßenbahnen fahren ab Montag wieder

Knapp sechs Wochen ist es her, dass die Mainzer Mobilität den Bahnhofsvorplatz wegen Bauarbeiten sperrte. Ab Montag heißt es wieder: freie Fahrt.

Straßenbahnen fahren ab Montag wieder

Am 29. Juni begannen die Sanierungsarbeiten am Bahnhofsvorplatz (wir berichteten). Sechs Wochen später sind sie wie geplant auch wieder vorbei. Pünktlich zum Anfang des neuen Schuljahres in Rheinland-Pfalz und Hessen wird ab Montag, 12. August, 4 Uhr, wieder Normalität in den Mainzer Schienen- und Busverkehr einkehren.

Jochen Erlhof, Geschäftsführer der Mainzer Mobilität sagt: „Ein großes Lob an alle Mitarbeiter, an Baufirmen, die hervorragend mitgezogen haben. Trotz einiger Widrigkeiten bei der Anlieferung und teils extremer Witterungsbedingungen sind wir pünktlich fertig geworden.“ Bauleiter Kai Buhl ergänzt: „Wir hatten Glück, dass wir keine unangenehme Überraschung in Form unvermuteter Leitungen in der Erde erlebt haben. Und die ungewohnte Lieferung von Schieneneinzelteilen aus dem Werk in Hamm, die dann Stück für Stück wie bei einem Puzzle hier zusammengesetzt worden sind, lief auch sehr gut.“

Investitionen von rund 1,5 Millionen Euro

Die gesamten Sanierungsarbeiten haben rund 1,5 Millionen Euro gekostet. Die tägliche Beanspruchung durch knapp 600 Straßenbahnen hatte die 20 Jahre alten Gleise auf dem Bahnhofsvorplatz arg in Mitleidenschaft gezogen. Des Weiteren war die Funktionalität der Weichen aufgrund einer mangelhaften Entwässerung des Gleisdreiecks negativ beeinflusst worden.

Die alten Gleise wurden entsorgt und sechs neue Weichen und drei neue Kreuzungen eingesetzt. Abgesehen davon wurden die komplette Gleiskonstruktion auf Betonschwellen gesetzt und zusätzliche Entwässerungsrinnen angebracht. Da Menschen das Überqueren des Bahnhofsvorplatz durch hochstehende oder abgesackte Pflastersteine vermehrt erschwert wurde, wurden diese ausgetauscht. Von nun an sorgt Farbasphalt in Pflasteroptik für eine ebene Lauffläche. Außerdem wurden sämtliche Weichensteuerungen inklusive der Schaltschränke und Signale erneuert, wodurch die Weichen zuverlässiger werden. Bauleiter Kai Buhl hofft nun, dass die verbauten Teile auf dem Bahnhofsvorplatz zumindest in den nächsten 15 bis 20 Jahren der Beanspruchung durch die Straßenbahnen Stand halten.

Die Mainzer Mobilität bittet andere Verkehrsteilnehmer darum, nach sechs Wochen Pause im Schienenverkehr wieder sensibel für Straßenbahnen auf der Strecke zu sein. (df)

Logo