Neues Musik- und Kulturevent startet in Mainz

Mainzplus Citymarketing veransteltet „Mainzer KulturGärten“

Neues Musik- und Kulturevent startet in Mainz

Ab dem 14. Mai veranstaltet Mainzplus Citymarketing an zwei Locations in Mainz Musik- und Kulturevents unter freiem Himmel. Die Veranstaltungen im Kulturzentrum (KUZ) und im Eulchen-Schlossbiergarten laufen unter dem Titel „Mainzer KulturGärten“.

Im Mittelpunkt der Veranstaltungen sollen lokale Künstler stehen wie Jammin‘ Cool, Wolfi Klein, Carolin Milena, Schall und Rauch, Crossroad, Hanne Kah, „Die Affirmative" und die „Junge Bühne Mainz“. Sämtliche Vorgaben wie Abstands- und Hygienekonzepte würden bei den Events berücksichtigt. Die Künstler und Musiker sollen zudem durch Spendenaktionen unterstützt werden. Kulturschaffende, die selbst Teil der Eventreihe werden wollen, können sich zudem bei den Veranstaltern bewerben. Außerdem dürfen sich Künstler in einem „Open Stage“-Format beweisen.

Zusätzlich zu den Kulturevents soll es an beiden Veranstaltungsorten auch ein gastronomisches Angebot kommen. Dieses wird laut Mainzplus Citymarketing in Eigenregie bereitgestellt, lokale Produzenten und Anbieter würden allerdings eingebunden.

Der Mainzer Oberbürgermeister Michael Ebling (SPD) sagt: „Ich freue mich, dass in diesen schwierigen Zeiten schrittweise wieder Leben in unsere Stadt zurückkehrt – die Öffnung der Gastronomie wird sicher einen wichtigen Teil dazu beitragen, dass die ‘Mainzer KulturGärten‘ neben dem gastronomischen Angebot auch die lokale Kulturszene berücksichtigen und somit eine Plattform schaffen, ist eine gelungene Kombination zentraler Elemente unseres mainzgefühls.“

Die „Mainzer KulturGärten“ sind ab dem 14. Mai täglich von 16 bis 22 Uhr geöffnet. Der Eintritt zum KulturGärten-Programm wird bis auf weiteres kostenlos sein. Vor Ort werden jedoch Spenden für die Künstler gesammelt. Bei schlechtem Wetter stehe eine Ausweich-Location parat, so die Veranstalter. (rk)

Logo