Mainzer Gastwirt rettet Stammgast

Gast hatte über Kreislaufprobleme geklagt

Mainzer Gastwirt rettet Stammgast

Ein Mainzer Gastwirt hat einem 79-jähriger Stammgast am Donnerstag womöglich das Leben gerettet. Das meldet die Polizei Mainz.

Bereits vor vier Tagen habe der 79-Jährige in der Kneipe Kreislaufprobleme gehabt, jedoch auf medizinische Hilfe verzichtet. Seit diesem Tag hatte der Gastwirt den Mann nicht mehr gesehen, obwohl der Stammgast sonst nahezu täglich in der Kneipe war. Deshalb verständigte der Gastwirt am Donnerstagabend die Polizei.

Die Beamten stellten vor Ort fest, dass der Briefkasten schon einige Tage nicht mehr geleert worden war und der Fernseher oder das Radio lief. Da auf mehrfaches Klingeln und Klopfen niemand reagierte, öffnete die Berufsfeuerwehr die Tür. Der 79-Jährige lag nach einem vorherigen Sturz hilflos in der Wohnung. Er wurde in ein Mainzer Krankenhaus gebracht. Laut Polizei schwebt er nicht in Lebensgefahr, muss aber für einige Zeit stationär behandelt werden.

Logo