Sexueller Übergriff auf 13-Jährige: Polizei verhaftet Tatverdächtigen in Mainz

21-Jähriger in Untersuchungshaft

Sexueller Übergriff auf 13-Jährige: Polizei verhaftet Tatverdächtigen in Mainz

Nach einem sexuellen Übergriff auf eine 13-Jährige in Kostheim am vergangenen Donnerstag konnte die Polizei am Freitagabend einen dringend Tatverdächtigen festnehmen. Das berichtet die Wiesbadener Polizei am Montag.

Der Übergriff ereignete sich offenbar am Donnerstag (15. April) zwischen 15:30 und 16 Uhr in der Grünanlage Eichenstraße in Mainz-Kostheim. Als Passanten sich näherten und die 13-Jährige unter einem Vorwand fliehen wollte, flüchtete der Täter. Anschließend traf das Mädchen an der Ecke Eichenstraße/Nikolausstraße eine Bekannte, die die Polizei alarmierte. Ersten Ermittlungen zufolge hatten sich Opfer und Täter über soziale Medien kennengelernt. Dadurch ergaben sich nach Polizeiangaben erste Hinweise auf den mutmaßlichen Täter.

Nachdem die Kriminalpolizei Wiesbaden umgehend Ermittlungen eingeleitet hatte, konnte die Polizei den Tatverdächtigen am Freitagabend in Mainz festnehmen. Es handelt sich dabei um einen 21-jährigen Mann. Nachdem der Mann einem Richter vorgeführt wurde, ordnete dieser Untersuchungshaft an. Die Ermittler suchen nun dringend nach Zeugen, die sich zum Tatzeitpunkt in der Grünanlage aufhielten. Insbesondere einen circa 35- bis 45-jährigen Mann mit dunkelblonden, kurzen Haaren in Begleitung seines circa 8-bis 10-jährigen Jungen, der ein neongrünes T-Shirt und eine graue Hose getragen haben soll. Der Mann und das Kind spielten gegen 16 Uhr auf dem dortigen Spielfeld Fußball.

Zeugen können sich unter der Telefonnummer (0611) 345-0 bei der Polizei Wiesbaden melden.

Logo