05-Sportvorstand: „Kann mir nicht vorstellen, dass wir wieder Fans reinlassen“

Sky überträgt Konferenz im Free-TV

05-Sportvorstand: „Kann mir nicht vorstellen, dass wir wieder Fans  reinlassen“

Wenn Mainz 05 am Samstag (15:30 Uhr) gegen den 1. FC Köln spielt, wird es das erste Geisterspiel in der Geschichte des Vereins werden. Für die Mannschaft und Achim Beierlorzer eine besondere Situation, wie der Trainer auf der Pressekonferenz am Donnerstag vor dem Spiel bestätigt.

„Wir gehen auf jeden Fall noch einmal ins Bruchweg-Stadion, um zu gucken, wie sich das ohne Fans anfühlt.“ Es sei ja schon etwas anderes, wenn man jeden Schuss höre und jeder jeden verstehe. „Es wird auf jeden Fall kurios ohne Zuschauer - so wie die gesamte Situation derzeit kurios ist“, so Beierlorzer. Der FC Köln hat bereits am Mittwoch ein Geisterspiel gegen Borussia Mönchengladbach absolviert. Als klaren Vorteil sieht Beierlorzer das aber nicht. „Es kann ein Vorteil sein, ja, sie können aber auch zutiefst frustriert sein.“

Sportvorstand Rouven Schröder hingegen plagen ganz andere Sorgen. Denn noch ist nicht klar, wie mit den Spielen in der Bundesliga weiter verfahren werden soll und ob vielleicht sogar die Saison vorzeitig beendet wird. Schröder sagt dazu: „Wir haben uns ganz klar darauf verständigt, dass es am Montag eine Entscheidung geben wird. Und dann sehen wir, wie der weitere Weg aussieht, ob wir weiterhin ohne Zuschauer spielen oder sogar aussetzen.“ Die Gesundheit aller Menschen sei aber in diesem Fall das Wichtigste. „Natürlich würden wir auch lieber vor Zuschauern spielen. Aber ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass wir in dieser Saison noch Fans ins Stadion lassen.“

Der Verein bittet die Mainz-05-Fans darum, nicht nach Köln zu reisen, um die Mannschaft zu unterstützen. „Wir freuen uns immer über den Support, aber dieses Mal sollten die Fans uns lieber von zu Hause die Daumen drücken“, so eine Sprecherin. Wer sich die Partie zwischen Köln und Mainz ansehen möchte, der kann das dieses Mal sogar im Free-TV tun. „Sky“ überträgt die Konferenzen der 1. und 2. Bundesliga auf dem frei empfangbaren Sender „Sky Sport News HD“. Dies gilt zunächst für die nächsten beiden Spieltage.

Auch die Heimspiele gegen RB Leipzig und die TSG Hoffenheim werden vor leeren Rängen ausgetragen (wir berichteten). (pk)

Logo