Jugendliche treten und schlagen auf Biergarten-Betreiber ein

Täter flüchten mit Rad

Jugendliche treten und schlagen auf Biergarten-Betreiber ein

Ein 53-jähriger Biergarten-Betreiber ist am Donnerstagnachmittag in der Maaraue von zwei jugendlichen BMX-Fahrern angegriffen und verletzt worden. Das meldet die Wiesbadener Polizei.

Die beiden etwa 17-20 Jahre alten Täter warfen gegen 17:45 Uhr zwei Aufsteller des Biergartens am Bootshaus um und fuhren anschließend mit ihren BMX-Rädern in Richtung Freibad davon. Als der 53 Jahre alte Betreiber des Biergartens daraufhin mit einem Fahrrad die Verfolgung aufnahm, stoppte das Duo in Höhe des Schwimmbades und ging dort auf den 53-Jährigen los.

Die beiden schlugen und traten mehrfach auf den Geschädigten ein und fuhren dann nach dem Angriff mit ihren BMX-Rädern in Richtung Mainbrücke davon. Einer der beiden sei sehr schlank, circa 1,85- 1,90 Meter groß und habe blonde kurze Haare. Getragen habe er ein schwarzes T-Shirt, schwarze Shorts, eine Baseballmütze und schwarze Sneakers.

Der zweite Täter soll etwa 1,75 Meter groß gewesen sein und eine normale Statur mit etwas Bauchansatz, dunkle Haare und „Glubschaugen“ gehabt haben. Bekleidet gewesen sei er mit einem senfgelben T-Shirt und einer Baseballmütze. Mögliche Zeugen des Vorfalls und Hinweisgeber werden gebeten, sich mit dem Haus des Jugendrechts unter der Telefonnummer (0611) 345-0 in Verbindung zu setzen. (ms)

Logo