18-Jähriger bei Unfall lebensgefährlich verletzt

Autofahrer konnte Fußgänger nicht mehr ausweichen

18-Jähriger bei Unfall lebensgefährlich verletzt

Bei einem Unfall in Hechtsheim ist am frühen Freitagmorgen ein 18-Jähriger lebensgefährlich verletzt worden. Das teilt die Polizei mit.

Der 18-jährige Wackernheimer war gegen 3:20 Uhr zu Fuß am Fahrbahnrand der Ludwig-Erhard-Straße unterwegs. Zeitgleich fuhr ein 47-Jähriger aus Weiterstadt auf derselben Straße in Richtung Ebersheim. Der Autofahrer konnte dem Fußgänger nicht mehr ausweichen, es kam zum Zusammenstoß.

Der Fußgänger wurde mit schwersten Kopfverletzungen in das Universitätsklinikum Mainz gebracht. Er schwebt nach derzeitigem Stand in Lebensgefahr. Der Autofahrer erlitt einen Schock.

Zur Klärung des genauen Unfallherganges wurde ein Gutachter hinzugezogen. Die Ludwig-Erhard-Straße blieb für zwei Stunden komplett gesperrt. (ms)

Logo