Alles Wichtige zur Oberbürgermeister-Wahl

2019 wählen die Mainzer ein neues Stadtoberhaupt. Hier erfahrt Ihr alles Wichtige dazu.

Alles Wichtige zur Oberbürgermeister-Wahl

Wer wird neue Oberbürgermeisterin oder neuer Oberbürgermeister von Mainz? Das entscheiden die Mainzer in diesem Jahr.

Update 11. November, 16:57 Uhr

Das vorläufige Endergebnis der Stichwahl steht fest: Michael Ebling (SPD) bleibt Mainzer Oberbürgermeister. Die Reaktionen auf die Wahl haben wir Euch hier zusammengefasst.

Update 9. November, 19:25 Uhr

Bei der Stichwahl am Sonntag, den 10. November, entscheidet sich, wer Oberbürgermeister von Mainz wird. Ins Rennen gehen Amtsinhaber Michael Ebling (SPD) und Herausforderer Nino Haase (parteilos). Doch wie sehen die Wahlprogramme der beiden aus? Hier erfahrt Ihr es.

Update 8. November, 15:22 Uhr

Seit 2012 ist Oberbürgermeister Michael Ebling im Amt, jetzt kämpft er für eine „zweite Halbzeit“. Am Sonntag geht es in die Stichwahl gegen Herausforderer Nino Haase. Wir haben vorher mit Ebling gesprochen. Was er sagt, könnt Ihr hier im Interview nachlesen.

Update 7. November, 10:22 Uhr

Ein Artikel über den „Essenheimer Kreis“ sorgt derzeit für Aufsehen. Der Sender „Antenne Mainz“ will ein Eliten-Netzwerk aufgedeckt haben, das sich gegenseitig Gefälligkeiten und städtische Aufträge zuschustern soll. Doch was ist wirklich dran? Wir haben mit Oberbürgermeister Michael Ebling gesprochen. Was er sagt, erfahrt Ihr hier.

Update 7. November, 10:19 Uhr

Vor zehn Jahren schlug er den Raab – schlägt er nun auch den Ebling? Am kommenden Sonntag könnte Nino Haase (parteilos) neuer Oberbürgermeister von Mainz werden. Wir haben wenige Tage vor der Stichwahl mit ihm gesprochen. Was er zu den Themen Rheinufer, Wohnen und Unabhängigkeit sagt, erfahrt Ihr hier.

Update 31. Oktober, 19:19 Uhr

Amtsinhaber Michael Ebling und Nino Haase gehen in eine Stichwahl. Nach der Wahl äußern sich Kandidaten und Parteien auf ihren Social Media-Kanälen zu den Ergebnissen.

Die letzte Merkurist-Wahlumfrage war extrem nah dran am vorläufigen Endergebnis. Wie genau funktioniert das Marktforschungstool von Merkurist?

So lief die Wahl

Michael Ebling hatte in den meisten Mainzer Stadtteilen die Nase vorn, doch Nino Haase konnte Drais, Hechtsheim und Marienborn für sich gewinnen. So haben die Stadtteile abgestimmt.

Das Ergebnis der OB-Wahl steht fest: Amtsinhaber Michael Ebling (SPD) und Herausforderer Nino Haase (parteilos) werden in eine Stichwahl um das Amt des Mainzer Oberbürgermeisters gehen.

Das sagen die Merkurist-Umfragen

Wenn das Ergebnis der OB-Wahl feststeht, könnte es zu einer weiteren Wahl kommen: zur Stichwahl. Wen die Merkurist-Leser in diesem Fall vorne sehen, erfahrt Ihr hier.

Fünf Kandidaten treten zur Oberbürgermeister-Wahl am 27. Oktober 2019 an. Hier erfahrt Ihr, wer die Kandidaten sind. Und so schneiden die Kandidaten in unseren aktuellen Wahlumfragen ab.

Die Kandidaten im Merkurist-Interview

Oberbürgermeister Michael Ebling tritt am 27. Oktober erneut zur Wahl an. Im ersten Teil unseres Interviews äußert er sich zu den Themen Wohnen, Verkehr und Ludwigsstraße.

Chemiker, Raab-Besieger, Bibelturmgegner - jetzt will Nino Haase Oberbürgermeister von Mainz werden. Im Merkurist-Interview erzählt er, was er in der Stadt verändern will. Der erste Teil unseres Gesprächs.

Wenn am 27. Oktober gewählt wird, geht sie für die Grünen ins Rennen. In unserem zweiteiligen Interview lest Ihr, was Mainz für Tabea Rößner attraktiv macht und wie sie sich zum Thema Wohnen äußert.

Für „Die Linke“ bewirbt sich Martin Malcherek um das Amt des Oberbürgermeisters. Im Interview erzählt der Anwalt, warum es wichtig ist, AKK wieder nach Mainz einzugliedern und wie er die Kulturszene beleben will.

Der angehende Lehrer Martin Ehrhardt tritt für die Partei „Die PARTEI“ an. Im Interview erzählt er, was er für Mainz plant und mit wem er gerne in einer Stichwahl kommen würde.

Wir updaten den Text fortlaufend - damit ihr keine Neuigkeiten verpasst.

Logo