Gaffer behindern Ersthelfer bei Unfall in Nackenheim

Ersthelfer und Gaffer gerieten in Streit

Gaffer behindern Ersthelfer bei Unfall in Nackenheim

Die Polizei musste am Dienstagabend zu einem Unfall mit zwei Verletzten in Nackenheim ausrücken und dort auch einen Streit zwischen Gaffern und Ersthelfern schlichten. Das teilten die Einsatzkräfte am Mittwoch mit.

Gegen 18 Uhr fuhr der 58-jährige Fahrer eines Mercedes Vito die Lörzweiler Straße in Richtung Lörzweiler entlang. Offenbar durch die Sonne geblendet, geriet er auf die Gegenfahrbahn. Dort fuhr gerade ein 27-jähriger Autofahrer aus Bingen. Er konnte einen Frontalzusammenstoß zwar noch verhindern, dennoch stießen die Fahrzeuge im Bereich der Vorderachse der Fahrerseiten zusammen.

Beide Fahrer wurden verletzt. Der 27-Jährige aus Bingen wurde zur weiteren Versorgung in ein Krankenhaus eingeliefert. Die beiden Autos waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Die Fahrbahn wurde für die Dauer der Unfallaufnahme gesperrt.

Versorgt wurden die Unfallbeteiligten unter anderem durch zwei engagierte Ersthelfer, so die Polizei. Dabei gerieten die Ersthelfer mit Gaffern in Streit, da sie sich von ihnen behindert fühlten. Die Polizeistreife schlichtete den Streit, den Störern wurde ein Platzverweis ausgesprochen.

Logo