Öffnen die Freibäder in Mainz und Umgebung?

Seit dem 13. Mai steht fest: Freibäder dürfen bald wieder öffnen. Doch wie steht es um die Schwimmbäder in Mainz und Umgebung?

Öffnen die Freibäder in Mainz und Umgebung?

Die Temperaturen steigen und für viele bedeutet das: Ab ins Freibad! Doch in diesem Jahr ist das wegen der Corona-Krise nicht uneingeschränkt möglich. Die Lockerungen, die am 13. Mai beschlossen wurden, sehen aber vor: Freibäder dürfen ab Mittwoch, 27. Mai, öffnen. Doch machen das auch die Freibäder in Mainz und Umgebung?

Freibad in Mainz-Mombach

Wie der Mainzer Schwimmverein auf seiner Webseite mitteilt, will man das Freibad am 27. Mai öffnen, „wenn bis dahin die genauen behördlichen Auflagen und Regelungen bekannt gegeben worden sind“. Dann soll es einen Betriebsplan geben, den die Verantwortlichen rechtzeitig veröffentlichen wollen. „Sicherlich müssen wir uns alle streng an neue Regelungen und Abläufe halten, um die allgemeinen Lockerungen nicht zu gefährden.“

Taubertsbergbad

Derzeit wird das Freibad noch saniert, doch die Arbeiten liegen in den letzten Zügen. Möglicherweise könnte das Bad so bereits Ende Juni wieder für Besucher öffnen. Das hänge im Wesentlichen von den Hygienevorschriften und genauen Auflagen des Landes und der Behörden ab, „mit denen man im engen Austausch steht“, erklärt Daniel Gahr, Stadtwerke-Vorstandsvorsitzender. „Wir sind jedenfalls überzeugt, dass es uns gelingen kann, hier einen - wenn auch eingeschränkten - Badbetrieb zu ermöglichen, natürlich unter Wahrung der Sicherheits- und Hygienebestimmungen.“

Freibäder Nieder-Olm und Ingelheim

Nach derzeitigem Stand bleiben die beiden Bäder zunächst noch geschlossen.

Freibad Maaraue

In Hessen dürfen die Freibäder noch nicht für die Allgemeinheit öffnen, Vereinssport ist ab 1. Juni aber erlaubt. Ministerpräsident Volker Bouffier hat in Aussicht gestellt, dass im Sommer die Bäder für alle Besucher öffnen könnten. Mattiaqua betreibt unter anderem das Freibad Maaraue in Kostheim. Betriebsleiter Thomas Baum sagt: „Die Planung läuft trotz Unsicherheit trotzdem zunächst wie gewohnt und analog der letzten Jahre.“ Das schließt beispielsweise Reinigungsarbeiten der Becken, kleinere Ausbesserungen und Wartungen oder Grünschnitt mit ein. Sollte es zur Betriebserlaubnis für Freibäder kommen, wären die Wiesbadener Bäder also vorbereitet und könnten schnell öffnen.

Die Hallenbäder dürfen in Rheinland-Pfalz ab dem 10. Juni öffnen, in Hessen gibt es noch keinen Termin. (pk)

Logo