Limburg: Polizei ermittelt wegen versuchter Tötung

Wohnungen durchsucht

Limburg: Polizei ermittelt wegen versuchter Tötung

Update, 08.10.2019: Nachdem am Montagabend ein Mann in Limburg einen Lkw gestohlen und ihn in mehrere Fahrzeuge gefahren hatte, haben Staatsanwaltschaft und Polizei am Dienstag neue Erkenntnisse bekannt gegeben.

Demnach handelt es sich bei dem Festgenommenen um einen 32-jährigen Syrer. Gegen ihn wird jetzt wegen des Verdachts einer versuchten Tötung ermittelt. Im Zuge der umgehend eingeleiteten Ermittlungen wurden der LKW sowie die beteiligten Fahrzeuge sichergestellt. Diese werden derzeit kriminaltechnisch untersucht. Darüber hinaus wurden bereits gestern zwei Wohnungen im Landkreis Offenbach und im Landkreis Limburg-Weilburg durchsucht. Hierbei wurde Beweismaterial (u.a. Mobiltelefone und USB Sticks) sichergestellt. Die Ermittlungen zu den Hintergründen der Tat dauern derzeit an. Insbesondere zum Tatmotiv kann die Polizei derzeit noch keine Angaben machen, es werde in alle Richtungen ermittelt.

Wie der hessische Innenminister Peter Beuth mitteilte, habe der mutmaßliche Täter nach den derzeitigen Erkenntnissen der Sicherheitsbehörden keine Verbindungen in die gewaltbereite islamistische Szene.

Der Mann war am Montag in Limburg an der Lahn mit einem gestohlenen Laster gegen mehrere Autos gefahren. Dadurch wurden mehrere Personen verletzt. Wie die Polizei mitteilt, geschah der Vorfall gegen 17:20 Uhr in der Straße Schiede in Limburg. Nach bisherigen Erkenntnissen fuhr der Mann mit seinem Lkw auf Höhe des Landgerichts auf mehrere Fahrzeuge auf und schob diese zusammen. Zunächst ging die Polizei von zwölf verletzten Personen aus, am Dienstag korrigierte sie die Zahl auf acht. Davon konnte eine Person nach medizinischer Versorgung vor Ort bereits entlassen werden. Sieben Personen wurden nach Behandlung noch in der Nacht aus dem Krankenhaus entlassen. Der Lkw-Fahrer wurde von der Polizei vorläufig festgenommen.

Um Hinweise zu dem Vorfall zu sammeln, hat die Polizei eine Internetseite eingerichtet. Wer Hinweise zu dem Vorfall und/oder Bilder und Videos der Tat hat, kann diese unter polizei-hinweise.de/limburg hochladen. (rk/ms)

Logo