Eva Menasse ist neue Stadtschreiberin

Die Schriftstellerin Eva Menasse ist von der Stadt Mainz, dem ZDF und 3sat zur Mainzer Stadtschreiberin gewählt worden. Die Jury lobte ihre literarischen Werke und würdigte sie für ihr gesellschaftliches Engagement.

Eva Menasse ist neue Stadtschreiberin

Am Donnerstag ist die österreichische Schriftstellerin Eva Menasse mit dem Mainzer Stadtschreiber-Literaturpreis ausgezeichnet worden. Damit erhält sie ein Preisgeld von 12.500 Euro und darf für ein Jahr die Stadtschreiber-Wohnung über dem Gutenberg-Museum beziehen. Zudem bekommt sie die Möglichkeit, gemeinsam mit dem ZDF eine Dokumentation zu einem selbstgewählten Thema zu produzieren. Der Preis wird jährlich vergeben. Menasse löst die letzte Stadtschreiberin Anna Katharina Hahn ab (wir berichteten).

Vor allem mit ihrem gesellschaftlichen und politischen Engagement konnte Menasse die Jury, die aus Vertretern der Stadt Mainz, des ZDF und 3sat sowie fünf Schriftstellern besteht, überzeugen. „Eva Menasse streitet wirkungsvoll für Grundrechte im digitalen Zeitalter und wendet sich engagiert gegen Diskriminierung und rechte Hetze“, so die Jury in einer Pressemitteilung des ZDF.

Besonders über das Stadtschreiberdomizil freut sich Menasse: „Man sucht immer nach einem Ort, wo man Schreiben kann. Eine Wohnung, die nur für mich ist, hat immer etwas Bedeutungsvolles, weil ich darin arbeiten kann.“ Derzeit wohnt sie mit ihrer Familie in Berlin, Inspiration findet sie jedoch eher an fremden Orten. Zum Schreiben hatte sie sich zum Beispiel auch schon nach Rom zurückgezogen.

Gemeinsam mit Buchdrucker Wolfgang Neumann aus dem Gutenberg-Museum durfte Menasse die Gutenberg-Presse ausprobieren. Gedruckt wurde eine Seite aus dem Johannes-Evangelium mit der passenden Passage „Am Anfang war das Wort…“. „Das rahme ich mir ein und hänge es oben auf“, so Menasse.

Zu Menasses bisherigen Werken gehören unter anderem die Romane „Vienna“ (2005), „Lässliche Todsünden“ (2009) und „Quasikristalle“ (2013). Aktuell arbeitet sie an einem Roman, der in Österreich spielt.

(ps)

Logo