Anna Katharina Hahn ist neue Mainzer Stadtschreiberin

Die Stuttgarterin Anna Katharina Hahn wird als 34. Mainzer Stadtschreiberin in die Gutenberg-Wohnung ziehen. In Mainz will sie auch ihr neues Buch schreiben.

Anna Katharina Hahn ist neue Mainzer Stadtschreiberin

„An der Geburtstätte des Buchdrucks zu leben ist eine besondere Erfahrung“, sagt Anna Katharina Hahn am Dienstag vor ihrer feierlichen Amtseinführung als neue Mainzer Stadtschreiberin. Ein Jahr lang darf sie nun in der Wohnung über dem Gutenberg-Museum leben. Außerdem ist der von ZDF, 3sat und der Stadt Mainz gestiftete Literaturpreis mit 12.500 Euro dotiert.

In Schwaben wird der neue Roman spielen, den Hahn während ihrer Zeit in Mainz schreiben will. Wie bereits in einigen ihrer vorherigen Werke wird Stuttgart einer der Schauplätze sein. Die Handlung wird den Leser außerdem in die USA führen, wo die Schriftstellerin im vergangenen Jahr als „Writer in Residence“ an einem College in Pennsylvannia tätig war.

Von Mainz inspirieren lassen

Von ihrer neuen Teilzeitheimat Mainz möchte sich die zweifache Mutter inspirieren lassen. Bisher sei sie nur zu einigen Lesungen und nie für längere Zeit in der Stadt gewesen. Neben dem üblichen Touristenprogramm hofft sie auch die weniger bekannten, aber dennoch spannenden Ecken der Stadt kennenzulernen. „Nur wenn man rausgeht und mit den Menschen ins Gespräch kommt, können Ideen entstehen“, sagt Hahn. Für die aus Stuttgart stammende Autorin sei Mainz besonders durch seine katholische Prägung interessant.

Eine neue Erfahrung für Hahn wird die Mainzer Fastnacht sein: „Für dieses Jahr komme ich jetzt ja leider ein bisschen zu spät. Aber da uns im protestantischen Stuttgart die Fastnacht fremd ist, bin ich sehr auf die Kostüme gespannt“, sagt Hahn. Das Fastnachtsmuseum sei auf jeden Fall eine Mainzer Sehenswürdigkeit, die sie gerne besuchen möchte.

Logo