Mainzerin Josimelonie bei Hochzeit in TV-Show sitzen gelassen

Eigentlich sah schon alles nach einem Happy End aus. Doch am Schluss stand die Mainzerin Josimelonie ohne Ehemann da. In der TV-Show „Liebe im Sinn“ platzte ihre Hochzeit im letzten Moment. Ronny verweigerte ihr das Ja-Wort.

Mainzerin Josimelonie bei Hochzeit in TV-Show sitzen gelassen

Fast hätte es geklappt: Auf der Suche nach der ganz großen Liebe ging die Mainzerin Josimelonie diesmal einen eher ungewöhnlichen Weg. Denn in der Sat.1.-Datingshow „Liebe im Sinn - Das Heiratsexperiment“ lernen sich zwei Menschen lediglich durch ihren Geruch, ihre Stimme, ihre Haut und ihre Lippen kennen. Erst wenn beide sich nach diesen vier Sinneseindrücken anziehend finden und sich dann sogar verloben sollten, dürfen sich die Singles sehen und sich im Extremfall das Eheversprechen für eine gemeinsame Zukunft geben.

Showdown ums Ja-Wort

All das hatten Josimelonie, die derzeit in Köln lebt, und ihr Traummann Ronny bereits erfolgreich hinter sich gebracht. Nun kam es also darauf an: Sollten die beiden tatsächlich die Show als frisch getrautes Paar verlassen? Emotional wurde es auf jeden Fall schon kurz vor dem Showdown um das Ja-Wort. Als Josimelonie im weißen Hochzeitskleid den Trausaal betrat, flossen bei ihrem potenziellen Ehemann Ronny die Tränen.

Kurz darauf stellte die Standesbeamtin den beiden Verliebten die alles entscheidende Frage. Josimelonie wollte mit Ronny den Bund fürs Leben eingehen und antwortete auf die Frage mit einem entschiedenen Ja. Doch Ronny bekam plötzlich kalte Füße und enttäuschte die Mainzerin bitter. Da er die Beziehung mit einer Leichtigkeit weiterführen wolle, komme für ihn der Zeitpunkt, in die Ehe einzuwilligen, noch etwas zu früh. „Leider muss ich zur rechtmäßigen Eheschließung zum jetzigen Zeitpunkt Nein sagen“, erklärte Ronny sichtlich bewegt.

Böses Erwachen nach Show

Dennoch wollte Ronny, wie er im Fernsehen erzählte, die Beziehung zu Josimelonie weiterführen. Doch wenige Stunden nach Ende der Aufzeichnungen für die TV-Show ereilte die Mainzerin der Schock. Wie sie der „Bild“ berichtet, habe Ronny sich von ihr getrennt. „Ich dachte, wir bleiben zusammen, aber 48 Stunden später, als die Kameras aus waren, war Schluss. Mein Herz ist gebrochen.“ Bereit für eine neue Beziehung sei sie zunächst einmal nicht. Dennoch glaube sie nach wie vor an die Liebe und wolle einmal Mann, Haus und Kinder haben, wie sie gegenüber der Zeitung sagt. Über ihren Ex Ronny sagt sie abschließend: „Ich dachte, er sei mein Märchenprinz, aber er ist ein A………“

Logo