Mainzerin (28) in der Neustadt bei Straßenraub verletzt

Täter bereits polizeibekannt

Mainzerin (28) in der Neustadt bei Straßenraub verletzt

Eine 28-jährige Mainzerin ist am Montagabend in der Mainzer Neustadt ausgeraubt und verletzt worden. Das meldet die Polizei Mainz.

Die Frau stieg gegen 23:30 Uhr an der Lessingstraße aus der Straßenbahn und machte sich auf den Nachhauseweg. Plötzlich nahm sie hinter sich jemanden wahr und hielt ihre umgehängte Tasche fest. Unmittelbar danach versuchte jemand von hinten, ihr die Tasche zu entreißen. Wegen ihrer Gegenwehr stürzte sie zusammen mit dem Unbekannten zu Boden, schaffte es aber ihn wegzustoßen und schrie laut nach Hilfe.

Der Täter ließ von der jungen Frau ab und ergriff die Flucht. Nachdem die 28-Jährige eine sehr gute Personenbeschreibung des Unbekannten abgab, hatten die Ermittler schon einen konkreten Verdacht - dieser stellte sich nach einer Fahndung als richtig heraus.

Der Täter, ein 33-Jähriger aus Mainz, konnte wenig später am Mainzer Hauptbahnhof festgenommen werden. Er ist den Neustadt-Polizisten bereits bekannt gewesen. Er wurde in Polizeigewahrsam genommen. Die 28-jährige Geschädigte erlitt durch den Sturz eine leichte Schürfwunde. (df)

Logo