Wisst Ihr, wofür diese Poller sind?

Silberne Pfosten am Straßenrand - doch welchen Zweck haben sie? Das fragt sich Merkurist-Leser Heiko. Wir haben nachgeforscht.

Wisst Ihr, wofür diese Poller sind?

Sie stehen an verschiedenen Stellen in der Mainzer Innenstadt, fallen durch ihre graue oder silberne Farbe kaum auf. Doch wofür sind die Pfosten? Merkurist-Leser Heiko stellt sich diese Frage ebenfalls - in seinem Snip.

Leser Tobi hat eine Antwort parat. Er schreibt:

Dass er damit richtig liegt, bestätigt der Pressesprecher der Mainzer Verkehrsgesellschaft, Jens Grützner: „Es handelt sich um einen Messpfahl für den kathodischen Korrosionsschutz. In diesen Pfählen befinden sich Kabel, die auf Gas- und Wasserleitungen gehen.“

Über diese Kabel sei es möglich, dass die Mitarbeiter der Mainzer Netze GmbH bestimmte Parameter ablesen - diese seien wichtig, um den Zustand des elektrochemischen Schutzes vor Rost an den Leitungen zu überprüfen. Laut Grützner kann es zum Beispiel bei Baggerarbeiten vorkommen, „dass die Baggerschaufel auf eine Leitung trifft, den Schutz zerstört und die Leitung somit anfällig für Schäden macht.“ Sollte das passieren, müsse der Korrosionsschutz wieder hergestellt werden.

Mehr als 2000 Messpfähle

Im ganzen Versorgungsgebiet gibt es insgesamt rund 2500 Messpfähle. Diese befinden sich entlang von Straßenzügen. Doch auch hier gibt es Unterschiede: Graue / silberne Messpfähle sind für Gas-Niederdruck-Leitungen, gelbe Pfähle sind für Gas-Hochdruck-Leitungen. „Grüne Messpfähle finden Sie entlang innerstädtischer Wasserleitungen. Orange Messpfähle entlang großer Wassertransportleitungen“, erklärt der Pressesprecher.

Grützner sagt: „Sollten die Merkurist-Leser umgeknickte Messpfähle registrieren, sollte dies bitte der Netzleitstelle der Mainzer Stadtwerke unter 06131-127001 mitgeteilt werden.“ (pk/df)

Logo