Nach bewaffnetem Raub: Polizei sucht mit Flyern nach Täter

Die Beamten sind heute in Bretzenheim unterwegs

Nach bewaffnetem Raub: Polizei sucht mit Flyern nach Täter

Nach dem Raubüberfall auf eine Postfiliale in Mainz-Bretzenheim am vergangenen Montag (wir berichteten), hofft die Mainzer Polizei jetzt auf Hinweise zum Täter. Am heutigen Mittwoch (27. Januar) werden Beamte der Kriminal- und der Bereitschaftspolizei deshalb Flyer verteilen und Nachbarn befragen. Das kündigt die Polizei in einer Pressemitteilung an.

„Die Polizei sucht dringend nach Zeugen und bittet die Bevölkerung um Mithilfe“, heißt es dort. Unterwegs sein werden die Einsatzkräfte im Stadtteil Bretzenheim, wo sich der Vorfall ereignete. Die Flyer werfen sie in die Briefkästen von Anwohnern, außerdem führen sie Bürger- und Nachbarschaftsbefragungen durch. Gleichzeitig weist die Polizei darauf hin, dass die Beamten keine Wertgegenstände mitnehmen und sich außerdem nicht telefonisch bei den Anwohnern melden wird.

Wer darüber hinaus Hinweise zu dem Fall geben kann, soll sich unter der Nummer (06131) 653633 bei der Mainzer Kriminalpolizei melden.

Hintergrund:

Bei dem Raubüberfall auf die Postfiliale mit Blumengeschäft in Bretzenheim ist die Inhaberin am 18. Januar von einem unbekannten Täter verletzt worden. Die 46-jährige schloss um kurz nach 7 Uhr ihr Geschäft in der Straße Lanzelhohl auf. Dabei folgte ihr ein bislang unbekannter Mann, der sofort mit körperlicher Gewalt gegen die Frau vorging. Als die Inhaberin verletzt am Boden lag, bedrohte sie der Täter mit einer Schusswaffe und forderte sie auf, ihm Geld auszuhändigen. Danach flüchtet der Mann in unbekannte Richtung. Die 46-Jährige musste wegen ihrer Verletzungen in einer Klinik behandelt werden.

Logo