Wiesbadener stellt sich nach Tötung in Hofheim

Mann aus Beziehungsumfeld des Opfers

Wiesbadener stellt sich nach Tötung in Hofheim

Im Fall der am Dienstag in Hofheim-Langenhain getöteten 22-jährigen Frau hat sich am Mittwochabend ein 55-jähriger Wiesbadener der Polizei gestellt.

Wie die Staatsanwaltschaft Frankfurt und die Kriminalpolizei Hofheim erklären, meldete sich der 55-Jährige am Mittwoch gegen 20 Uhr in Limburg bei der Polizei. Zuvor hatte der Rechtsanwalt des Mannes dies bereits angekündigt.

Der mutmaßliche Täter entstammt laut Staatsanwaltschaft dem Beziehungsumfeld der Frau. Wie Medien berichten, habe sich die 22-Jährige kurz vor der Tat von ihrem Partner getrennt. Ob es sich dabei um den 55-jährigen Wiesbadener handelt, ist unklar.

Der Mann wurde festgenommen und wird im Laufe des Donnerstags einem Haftrichter vorgeführt, der über die Fortdauer der Inhaftierung entscheiden wird. Die weiteren Ermittlungen der Polizei zu den Hintergründen und dem genauen Ablauf der Tat dauern derzeit noch an. (js)

Logo