Corona-Kontrollen: Polizei Mainz zieht Bilanz

Positives Fazit nach Kontrolltag

Corona-Kontrollen: Polizei Mainz zieht Bilanz

Nach dem landesweiten Corona-Kontrolltag am Donnerstag zieht die Polizei nun Bilanz. Insgesamt fällt diese positiv aus.

Durch die landesweiten Kontrollen sollte die Einhaltung der Corona-Regeln geprüft werden. Auch in Mainz fanden Kontrollen statt - teilweise gemeinsam mit dem Ordnungsamt.

Insgesamt wurden am Donnerstag 429 Personen im Polizeipräsidium Mainz kontrolliert. Größtenteils reichten mündliche Verwarnungen aus. Bei rund einem Drittel der kontrollierten Personen mussten die Polizisten auf eine korrekte Trageweise oder auf die Tragepflicht einer medizinischen Mund-Nasen-Bedeckung hinweisen.

Verstöße gegen regionale Ausgangsperren oder den nicht erlaubten Betrieb von Gaststätten oder Ladenöffnungen gab es nicht. Nur vereinzelt gab es Ordnungswidrigkeiten wegen Überschreitung der zulässigen Haushalte, Alkoholkonsum in der Öffentlichkeit sowie Verstößen gegen die Maskenpflicht an Bus- und Bahnhaltestellen.

Der Großteil der Bevölkerung hielt sich an die derzeit gültigen Vorschriften und musste daher erst gar nicht kontrolliert werden.

Logo