Stellwerkschaden im Hauptbahnhof verhindert rechte Demo in Mainz

NSP-Anhänger gelangten nicht nach Mainz

Stellwerkschaden im Hauptbahnhof verhindert rechte Demo in Mainz

Ein Stellwerkschaden im Mainzer Hauptbahnhof (wir berichteten) hat dafür gesorgt, dass die für Samstagnachmittag angesetzte Demonstration der rechtsextremen „Neue Stärke Partei“ (NSP) in Mainz ausgefallen ist. Wie die Polizei Mainz auf Anfrage mitteilt, erreichten die Teilnehmer erst gar nicht den Hauptbahnhof Mainz.

Lediglich eine Person, die nicht mit der Bahn anreiste und an der NSP-Demo ab 15 Uhr auf dem Bahnhofsvorplatz teilnehmen wollte, gelangte nach Mainz. Wie die Polizei angibt, strandeten die restlichen NSP-Demonstranten am Bahnhof Ingelheim. Dort starteten sie in der Bahnhofsstraße eine Spontanversammlung.

Aufgrund der ausgefallenen Demo in Mainz, zerstreuten sich nach Angaben der Polizei auch die angekündigten Gegendemonstrationen weitestgehend schnell. Einige der Gegendemonstranten seien dann aber nach Ingelheim gefahren, um dort gegen die NSP zu protestieren.

Logo