Erster Nachtkulturbeauftragter der Stadt Mainz steht fest

Ab dem 1. Juli hat Mainz einen Nachtkulturbeauftragten. Dieser wurde von Oberbürgermeister Michael Ebling am Montag vorgestellt. Bis zum Pressetermin wurde geheim gehalten, wer den Posten übernehmen wird.

Erster Nachtkulturbeauftragter der Stadt Mainz steht fest

Die Stadt Mainz hat erstmals einen Nachtkulturbeauftragten. Timo Filtzinger wird die Aufgabe für das halbjährige Pilotprojekt übernehmen. In einer Pressekonferenz am Montagnachmittag wurden Filtzinger und seine Aufgaben von Oberbürgermeister Michael Ebling (SPD) vorgestellt.

Wer die ehrenamtliche Stelle für die nächsten sechs Monate übernehmen wird, blieb bis zur Pressekonferenz geheim. „Ich möchte, dass die Nachtkultur einen genau so großen Stellenwert wie andere kulturelle Bereiche bekommt. In einer Zeit, in der wir die Nachtkultur Corona-bedingt schmerzlich vermissen, ist diese Aufgabe ein Zeichen der Zuversicht“, erklärte Ebling. Die Stelle wurde schon vor einigen Monaten ausgeschrieben. Die Entscheidung dauerte wegen der Corona-Krise allerdings länger als geplant. „Wir brauchen einen Vermittler für die Interessen der Gastronomen, der Kultur, der Anwohner, aber auch der Stadt.“

Diese Rolle wird ab dem 1. Juli der Mainzer Timo Filtzinger übernehmen. „Ich bin dankbar dafür, der Stadt Mainz nun auch etwas zurückgeben zu können. Ich will ein fester Ansprechpartner für die Kultur, die Anwohner und die Verwaltung sein“, erklärte der 35-Jährige. Er möchte über die Sorgen und den Kummer, aber auch über neue Ideen und Bedürfnisse mit allen Beteiligten sprechen. „Als erstes Projekt habe ich mir überlegt, eine Art Gastronomenstammtisch, also eine Austauschmöglichkeit, anzubieten.“

Er freut sich auf seine neue Aufgabe: „Zusammen mit der Stadt möchte ich dieses Projekt zu meiner Herzensaufgabe machen. Ich würde mich freuen, wenn man nach einem halben Jahr gemeinsam zu dem Ergebnis kommt, dass das Pilotprojekt des Nachtkulturbeauftragten ein Erfolg war.“ Bis zum Ende des Jahres übernimmt Filtzinger die Stelle. Wie es danach weitergeht, darüber möchte Ebling auch dann erst entscheiden. (js)

Logo