„Nirgendwo“ feiert Wiedereröffnung

Neue Betreiber führen Neustadt-Kneipe

„Nirgendwo“ feiert Wiedereröffnung

Die Mainzer Kultkneipe „Nirgendwo“ hat am Freitagabend wiedereröffnet. Das Lokal in der Mainzer Neustadt war seit Sommer dieses Jahres geschlossen.

Von Mai 2005 bis Juli 2018 hatte Willi Zimmermann das „Nirgendwo“ in der Boppstraße geführt. Im Sommer entschied er sich dann aber aus finanziellen Gründen dazu, die Kneipe aufzugeben (wir berichteten).

Die neuen Betreiber des „Nirgendwo“ sind Walery Engel und Marc Jenne. Sie führen in der Neustadt bereits die Lokale „Beim Budiker“ und „Neustadtapotheke“ .

Logo