Mann (22) hortet Schusswaffen und Drogen in der Neustadt

Wohnung von 22-Jährigem durchsucht

Mann (22) hortet Schusswaffen und Drogen in der Neustadt

Eine Vielzahl von Waffen und Messern sowie über ein Kilo Marihuana hat die Mainzer Kriminalpolizei am Mittwochmorgen (8. Januar) in der Neustadt sichergestellt. Das meldet die Mainzer Polizei.

Im Fokus der Ermittlungen stand ein 22-jähriger Mainzer, der wegen Drogenhandels aufgefallen war. Nachdem vom Amtsgericht Mainz ein Durchsuchungsbeschluss erlassen wurde, konnte am Mittwochmorgen gegen 11:30 Uhr seine Wohnung in Mainz durchsucht werden. Dort fanden die Beamten das Marihuana sowie Schusswaffen und Messer.

Unter den Waffen war auch eine Schrotflinte, bei der es sich nach ersten Ermittlungen aber um eine Anscheinswaffe handeln dürfte. Der 22-jährige Tatverdächtige wurde erkennungsdienstlich behandelt. Gegen ihn wird nun wegen Verstößen gegen das Betäubungsmittel- und Waffengesetz ermittelt.

Wie die Polizei mitteilt, ist der große Ermittlungserfolg das Ergebnis intensiver und umfangreicher Ermittlungen der Spezialisten des Mainzer Drogendezernats, die im Auftrag der Staatsanwaltschaft Mainz durchgeführt wurden. (pk)

Logo