Streit wegen Müll endet auf Maaraue mit Handgreiflichkeiten

Mit Stock und Pfefferspray

Streit wegen Müll endet auf Maaraue mit Handgreiflichkeiten

Zwischen Besuchern des Naherholungsgebietes Maaraue im Stadtteil Mainz-Kostheim ist am Dienstagnachmittag ein Streit ausgebrochen, der in Handgreiflichkeiten endete. Wie die Polizei mitteilt, kamen dabei auch ein Stock und Pfefferspray zum Einsatz.

Demnach soll eine Gruppe von rund zehn Personen am Nachmittag auf der Maaraue gegrillt haben. Ein 53-Jähriger bemerkte, dass die Gruppe dabei eine ganze Menge Müll an dem Platz zurückließ. Er beschwerte sich darüber bei der Gruppe und soll sie im Verlauf des Gesprächs auch beleidigt haben.

Daraufhin sollen zwei Männer aus der Gruppe den 53-Jährigen angegriffen haben. Dabei schlugen sie ihn mit einem Stock. Weil der Mann durch die Schläge leicht verletzt wurde, wollte er sich wehren. Dabei setzte er Pfefferspray gegen die Männer ein. Ob und wie schwer diese dabei verletzt wurden, ist nicht bekannt.

Zu dem genauen Ablauf des Streits und der Auseinandersetzung ermittelt jetzt die Polizei. Zeugen, die das Aufeinandertreffen der Gruppe und des Mannes beobachten konnten, werden deshalb gebeten, sich mit Hinweisen an das 2. Polizeirevier zu wenden. Möglich ist das auch per Telefon unter der Rufnummer (0611) 345-2240. (ms)

Logo