„Mainz lebt auf seinen Plätzen“: Verzehrpflicht am Mainzstrand?

Der Mainzstrand ist 2020 Veranstaltungsort für „Mainz lebt auf seinen Plätzen“. Die Event-Reihe ist für Besucher kostenlos. Doch ein Leser fragt sich nun, ob die Gäste vor Ort nicht doch Getränke bestellen müssen, um die Konzerte zu sehen.

„Mainz lebt auf seinen Plätzen“: Verzehrpflicht am Mainzstrand?

„Mainz lebt auf seinen Plätzen“ - so heißt die für Zuschauer kostenlose Event-Reihe, die schon seit Jahren zum Mainzer Kultursommer gehört. Veranstaltungsorte für die Konzerte - so wie noch 2019 - sind normalerweise der Karmeliterplatz und der Markt vor dem Dom.

Doch 2020 folgte jetzt ein Ortswechsel. In diesem Jahr findet die Reihe zum ersten Mal am Mainzstrand am Adenauer-Ufer statt. Leser Jiggy ist nun irritiert und fragt, warum es plötzlich zu einem Wechsel des Veranstaltungsorts kam.

Grund hierfür ist die Corona-Krise. Um die Hygiene-Maßnahmen einhalten zu können, wurden die Konzerte auf den abgegrenzten Strandabschnitt verlegt. Dabei müssen Leute, die dort eine Veranstaltung besuchen möchten, aber bestimmte Dinge beachten. Wie Mainzstrand-Geschäftsführer Josef Zimmer erklärt, müssen Besucher gemäß den aktuell gültigen Vorschriften ihre Sitzplätze schon im Voraus buchen. Zudem müssen die nötigen persönlichen Daten hinterlegt werden. „Die bei uns verfügbaren Sitzplätze bestehen aus Liegestühlen, die sich alle im Sandbereich mit guter Sicht auf die Bühne befinden“, sagt Zimmer.

Verzehr von Speisen und Getränken Pflicht?

Leser Jiggy fragt sich aber nun noch, ob die Veranstaltungsreihe dann wirklich weiterhin kostenlos ist. Er befürchtet nämlich, dass die Besucher vor Ort angehalten werden, etwas zu essen oder zu trinken. Doch dieser Befürchtung kann Mainzstrand-Geschäftsführer Zimmer ganz klar widersprechen: „Nein! Besucher, die sich für ‘Mainz lebt auf seinen Plätzen’ anmelden, müssen bei uns weder etwas essen noch trinken.“ Das Mitbringen von eigenen Speisen und Getränke sei jedoch untersagt. Wer möchte, könne sich aber natürlich vor Ort etwas bestellen und werde bedient, so Zimmer abschließend. (nl)

Logo