„Oh Kiddo“ in der Gaustraße schließt

Schließung per Facebook mitgeteilt

„Oh Kiddo“ in der Gaustraße schließt

Der Konzeptladen „Oh Kiddo“ in der Gaustraße in Mainz wird nach der Corona-Krise nicht mehr öffnen. Das gaben die Inhaberinnen auf der Facebook-Seite bekannt.

„Die letzten Wochen waren intensiv. Für alle. Wir haben mehr gearbeitet als je zuvor (und das ohne Kinderbetreuung) und innerhalb kürzester Zeit einen Onlineshop aus dem Boden gestampft“, teilen die Inhaberinnen Franziska Fuchs und Bente Oelkers mit, denen auch der Laden „Fuchs und Bente“ gehört. „Angst, Verzweiflung, Hoffnung, Ratlosigkeit und Erschöpfung gaben sich die Hand.“ Deshalb habe man schweren Herzens beschlossen, das „Oh Kiddo“ nicht mehr zu öffnen.

Stattdessen wird es weiterhin eine Auswahl der Produkte im Onlineshop geben. „Wir arbeiten an einer Lösung, dass man die Gutscheine online einlösen kann und werden euch darüber auf dem Laufenden halten.“ Franziska Fuchs und Bente Oelkers eröffneten vor sieben Jahren den Laden „Fuchs und Bente“, den es auch weiterhin geben wird – ebenfalls in der Gaustraße.

Nur wenige Meter entfernt eröffneten Fuchs und Oelkers 2016 „Oh Kiddo“. Die Schließung bedauern die Inhaberinnen sehr. „Wir danken euch von ganzem Herzen für die netten Begegnungen und hoffen wir sehen uns weiterhin in der schönen Gaustraße.“ (ts)

Logo